Bürger-
initiativen
Themen

Veranstaltungen
Termine

Meinung
Forum

Downloads
Presse

Wir über uns
Aktion 21
AKTION 21

Wien | Montag, 31. Dezember 2018

Die nächsten Termine

Ein neuer Flächenwidmungsplan im 21. Bezirk
Die neue Liste für die Bezirksvertretungssitzungen ist Online
25. April Demo gegen Atomkraft

SPÖ lehnt EINE Müllverbrennungsanlage im Burgenland strikt ab, hat aber keinerlei Bedenken bei FÜNF MVAs in Wien! [ weiter ... ]

Die ÖVP-FPÖ Bundesregierung muss den Flächenwidmungsplan beeinspruchen und den Turm reduzieren. Aktuelle Aussagen des Kulturministers Blümel lassen jedoch anderes befürchten.
[ weiter ... ]

Am 22. Februar 2018 erklärte die Wiener Umweltstadträtin Ulli Sima in einer inszenierten Pressekonferenz "Luftverschmutzung in Wien sei nur ein Mythos!" [ weiter ... ]

LHF Johanna Mikl-Leitner überreicht Maria Urban, Antiatom-Aktivistin der ersten Stunde, das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Niederösterreich [ weiter ... ]

Zwei neue Flächenwidmungspläne im 16., Bezirk ältere noch im 08., & 13.,Bez.,einsehbar [ weiter ... ]

Auf die Frage, warum die Stadtregierung mit Hilfe der Stimmen von SPÖ und dem 66-Meter-Turm-Lager der Wiener Grünen, darunter auch Ellensohn, die Flächenwidmung für das umstrittene Gebäude ermöglicht hat, antwortet der grüne Klubchef: "Es war nicht klar, [ weiter ... ]

Exzessive Salzstreuung in Wiens Grünflächen - ein verdrängtes Problem der MA22 & von Umweltstadträtin Ulli Sima [ weiter ... ]

Wien | Montag, 12. März 2018 | (7)

Die Bezirksvertretungssitzungen für 2018

Die Bezirksvertretungssitzungen für 2018 [ weiter ... ]

Sehr geehrter Herr Wechselberger!
Ihre Nachricht an Frau Bundesminsterin Köstinger. In Abstimmung mit der zuständigen Fachabteilung kann ich Ihnen dazu folgende Informationen zukommen lassen: [ weiter ... ]

Sehr geehrte Frau Maga. Köstinger! Sehr geehrte Frau Bundesministerin!
Sie stehen als Regierungsmitglied dieser Regierung für ein neues Umwelt- und Tourismusministerium vor, nachdem das Lebensministerium für Land- und Forstwirtschaft [ weiter ... ]

Wien | Samstag, 10. Februar 2018

Weltkulturerbe

Was die Bevölkerung schon aufgezeigt hat und nicht ernst genommen wurde von der Stadt Wien erkennt auch die Volksanwaltschaft. [ weiter ... ]

1) Noch keine Enscheidung durch das BvwG: Beim Umweltverträglichkeitsprüfungsverfahren der Lobau-Autobahn in 2.Instanz beim Bundesverwaltungsgericht (BvwG) wurde noch keine Entscheidung gefällt. [ weiter ... ]

Frühzeitige, ehrliche und ergebnisoffene Einbindung der Bevölkerung in alle Vorhaben, die das öffentliche Interesse berühren, sollte das Ziel einer gesunden, [ weiter ... ]

Der Neubau des Restaurant STRANDCAFE an der Alten Donau [ weiter ... ]

Wien | Donnerstag, 18. Jänner 2018 | (3)

MEMORANDUM

zum Schutz des Weltkultur- und Weltnaturerbes Österreichs anlässlich der Initiative

Rettet das UNESCO-Welterbe „Historisches Zentrum von Wien“!
[ weiter ... ]

Bahnhof Wien | Montag, 15. Jänner 2018

Auflösung der BI "Bahnhof Wien"

Die BI gibt hiermit ihre Auflösung bekannt. Nach mehr als 10 Jahren Kampf gegen die totale Verbauung mit Hochhäusern auf dem ehemaligen Gelände des Südbahnhofes muss man ernüchternd feststellen, dass man hier als BI kaum Chancen hat. [ weiter ... ]

Wien | Samstag, 23. Dezember 2017

Weihnachtswünsche 2017

Die besten Wünsche für Weihnacht unde Neujahr [ weiter ... ]

Sechzehn Tage UVP Verhandungs-Marathon zu Lobau-Autobahn,
Stadtstrasse Aspern, S1 Spange Seestadt
Drei mündliche Verhandlungen unmittelbar hintereinander! [ weiter ... ]

Der Neubau des Restaurant Strandcafe an der Alten Donau in Wien 22
Die Duldung von Anleitungen zu Gesetzesumgehungen. [ weiter ... ]

NEIN zu Neubauplänen und Laufzeitverlängerungen in unseren Nachbarländern [ weiter ... ]

Aviso: Pressekonferenz Rechtsanwalt Dr. Wolfgang List: Sa., 10 Uhr [ weiter ... ]

„Keine neuen Reaktoren an Österreichs Grenzen“
„Keine Laufzeitverlängerung alter AKW“ [ weiter ... ]

Späthistoristischer Gindreau-Grabtempel in Formen der italienischen Renaissance abgerissen [ weiter ... ]

Mehr Tempo beim Ausbau bestimmter Infrastrukturprojekte wünscht sich der Präsident der Wirtschaftskammer Wien, Walter Ruck. Es ist nicht das erste Inserat, ob in heute oder Österreich, das auf einen scheinbaren Stillstand hinweist. [ weiter ... ]

Spätestens jetzt müsste ein Aufschrei bei den Wiener Grünen erfolgen. [ weiter ... ]

Kampf um Baum 3004 und um die 1.800 m2 große Grünfläche im 1. Bezirk [ weiter ... ]

Die Vortragenden, die bei der Konferenz „Öffentlichkeitsbeteiligung bei Nuklearprojekten“ sprachen, waren jede/r für sich einzigartig; ReferentInnen aus Österreich, Slowakei, Bulgarien, Ungarn und Rumänien (die tschechischen Kolleginnen waren leider [ weiter ... ]

Unter dem Titel gibt ein 23 Jahre junger, gelernter Gastronom nach eineinhalb Tagen Politikstudium und 11 Monaten Tätigkeit als Politikredakteur mit der Spezialität Gesellschaftspolitik in der “Wiener Zeitung” seine Meinung zur direkten Demokratie kund. [ weiter ... ]

Trumps USA werden also die UNESCO verlassen. Aus finanziellen Gründen: Trump will für weltweite Kultur nichts zahlen. America first! Trump als Vorbild der Wiener Stadtregierung: die übt sich ja seit einiger Zeit auch im UNESCO-bashing, allerdings [ weiter ... ]

Trumps USA werden also die UNESCO verlassen. Aus finanziellen Gründen: Trump will für weltweite Kultur nichts zahlen. America first! Trump als Vorbild der Wiener Stadtregierung: die übt sich ja seit einiger Zeit auch im UNESCO-bashing, [ weiter ... ]

Unter dem Titel gibt ein 23 Jahre junger, gelernter Gastronom nach eineinhalb Tagen Politikstudium und 11 Monaten Tätigkeit als Politikredakteur mit der Spezialität Gesellschaftspolitik in der “Wiener Zeitung” seine Meinung zur direkten Demokratie kund. [ weiter ... ]

Eine ganz andere Geschichte [ weiter ... ]

Aluminium und seine Neurotoxizität
Aluminium ist das häufigste Metall auf der Erde, infolge seiner Giftigkeit besitzt es jedoch keine biologische Funktion. [ weiter ... ]

Initiative Wienerwaldschutz | Montag, 9. Oktober 2017

Offene Fragen

Offene Fragen bezüglich Zuständigkeit des Büros für Stadtentwicklung, Verkehr, Klimaschutz, Energieplanung und Bürgerbeteiligung. [ weiter ... ]

Auf den Artikel Baumschäden in Wien ( siehe Artikel weiter unten) der Umweltinitiative Wienerwald hat die MA 42 folgendes geantwortet. [ weiter ... ]

An die 70 Partizipationswillige, hauptsächlich NGO-Vertreter, diskutierten am 21.09.2017 in der Urania über Öffentlichkeitsbeteiligung in Österreich. Man erinnerte sich an Aktion 21 vor 10 Jahren. [ weiter ... ]

Initiative Wienerwaldschutz | Dienstag, 12. September 2017 | (4)

Baumschäden in Wien

Ich habe angehängtes Schreiben in Zusammenhang mit großflächig auftretenden Baumschäden in Wien an die Umweltstadträtin Frau Mag. Ulli Sima und an Frau Vzbg Maria Vassilakou (bzw. an ihren Büroleiter gesandt. Bisher habe ich noch keine Antwort erhalten. [ weiter ... ]

Appell an die Vertreter der wahlwerbenden Parteien und an die Medien anlässlich der bevorstehenden Nationalratswahl [ weiter ... ]
 
aktion 21 Impressum



aktion 21 Petitionen



aktion 21 nun auch österreichweit ...



aktion 21 auf facebook



Alle Kommentare im Überblick ...



Bei Verweisen (sog. Links) und Kommentaren auf Veröffentlichungen mit thematischer Nähe identifizieren sich Aktion 21 pro bürgerbeteiligung bzw. die Verfasser eines Beitrags NICHT mit dem Inhalt des Links, sondern betrachten ihn nur als kritisches Zitat. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Websites und die eingebrachten Kommentare und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller von http://www.aktion21.at verlinkten Websites, die gegen geltendes Recht oder die "guten Sitten" verstoßen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links und Kommentare und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Links führen.

Cookies:
Das Cookie PHPSESSID wird vom Server automatisch erzeugt. Dieses Cookie ist nur für den Zeitraum einer Session gültig (also, solange das Browserfenster offen ist) und dient nur der besseren Benutzbarkeit der Seite. Es werden keine personenbezogenen Daten ermittelt, verarbeitet oder übermittelt! Daher ist auch keine explizite Zustimmung gemäß TKG § 96 Abs 3 erforderlich.