Bürger-
initiativen
Themen

Veranstaltungen
Termine

Meinung
Forum

Downloads
Presse

Wir über uns
Aktion 21
AKTION 21

Alle Jahre wieder: MA48 lädt ein!
Deponie Rautenweg als Ausflugziel für Kinder und Jugendliche


Montag, 13. Mai 2019

Jux&Tollerei auf der Deponie Rautenweg am 18. und 19. Mai 2019:
Schutz der kostbaren Gesundheit der Wiener Kinder und Jugendlichen?


Diese Deponie ist die größte Österreichs: „Nur noch Asche und Schlacke aus den Müllverbrennungsanlagen sind gelagert“. Seit 2008 dient sie „lediglich“ ….. „zur Ablagerung von Aschen und Schlacken aus den Wiener Müllverbrennungsanlagen“.

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20190503_OTS0012/ma-48-depodays-auf-der-deponie-rautenweg

https://www.wien.gv.at/presse/2019/05/03/ma-48-depodays-auf-der-deponie-rautenweg

Was vor 2008 dort gelandet ist, wird nicht erwähnt.


Sportlich?/
Auf diesem Areal sollen Kinder und Jugendliche einen sportlichen Nachmittag mit Wettkämpfen verbringen!
  • Wettläufe sind vorgesehen, die auf verschiedenen Bodenbeschaffenheiten ausgetragen werden, nämlich sowohl auf Asphalt als auch auf unbefestigten Wegen.
  • Ein Speed-Mülltrennen soll folgen; Schutzanzüge sind offenbar nicht vorgesehen.
  • Musikdarbietungen und
  • Fahrten mit dem „Tatzelwurm“ dürfen nicht fehlen, ebenso nicht der Hinweis auf die dort ausgesetzten Bergziegen – wohl um die Ungefährlichkeit des Ortes zu suggerieren und die mögliche Gefährlichkeit zu verharmlosen?

Bergziegen als Bioindikatoren der Deponie Rautenweg
Gerade diese dort ausgesetzten Tiere wären lebende Meßgeräte für die Aufnahme vorhandener Gifte und Schadstoffe aus Aschen und Schlacken - sie gäben eine ideale Ergänzung zu Analysen der Atemluft sowie des Bodens ab. Welche Dämpfe und Stäube belasten die Luft, welche Gifte und Stäube befinden sich darüber hinaus in den dort abgelagerten Aschen und Schlacken aus den Wiener Müllverbrennungsanlagen?

Warnungen der Überparteilichen BI MV Flötzersteig
Seit Jahren warnt unsere BI Eltern, Großeltern, Lehrer und Verantwortliche, Kinder und Jugendliche an solchen „Deponie-Events“ teilnehmen zu lassen.

Was unternehmen Politiker aller Parteien sowie politisch Verantwortliche, um eines unserer kostbarsten Güter – unsere Kinder – vor Gesundheitsgefahren zu beschützen?


Lore Kummer
Wien, 12.5.2019
BI-Flötz-Allejahrewieder.MA48.Mai2019
Links zu diesem Thema
Das gibt’s wohl wirklich nur in Wien: Brot&Spiele auf der Müllhalde! 
von CR am 2019-05-15 um 15:11 Uhr
Und wieder ein teures Ablenkungsmanöver von den wahren Problemen in dieser Stadt:

https://www.wien.gv.at/presse/2019/05/15...

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_...

Ein teures Spektakel - wir zahlen mit unseren Steuergeldern - wer garantiert die Ungefährlichkeit für unsere Kinder?
Fürsorgepflicht des Dienstgebers § 1157 ABGB 
von Bifl am 2019-05-14 um 14:07 Uhr
In diesem Zusammenhang ist vor allem auch zu kontrollieren, ob die vorgeschriebene Fürsorgepflicht des Dienstgebers eingehalten wird - der Dienstgeber hat .... auf seine Kosten dafür zu sorgen, daß Leben und Gesundheit des Dienstnehmers .... geschützt werden.

Das gilt auch für die Arbeiter und Angestellten der auf der Deponie Rautenweg, die dauerhaft dort arbeiten.
Keine Sorge - Politikerkinder werden sicher nicht auf der Müllhalde spielen 
von Fritz Schubard am 2019-05-14 um 13:58 Uhr
 
aktion 21 Datenschutzerklärung



aktion 21 Impressum



aktion 21 Petitionen



aktion 21 nun auch österreichweit ...



aktion 21 auf facebook



Alle Kommentare im Überblick ...



Bei Verweisen (sog. Links) und Kommentaren auf Veröffentlichungen mit thematischer Nähe identifizieren sich Aktion 21 pro bürgerbeteiligung bzw. die Verfasser eines Beitrags NICHT mit dem Inhalt des Links, sondern betrachten ihn nur als kritisches Zitat. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Websites und die eingebrachten Kommentare und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller von http://www.aktion21.at verlinkten Websites, die gegen geltendes Recht oder die "guten Sitten" verstoßen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links und Kommentare und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Links führen.

Cookies:
Das Cookie PHPSESSID wird vom Server automatisch erzeugt. Dieses Cookie ist nur für den Zeitraum einer Session gültig (also, solange das Browserfenster offen ist) und dient nur der besseren Benutzbarkeit der Seite. Es werden keine personenbezogenen Daten ermittelt, verarbeitet oder übermittelt! Daher ist auch keine explizite Zustimmung gemäß TKG § 96 Abs 3 erforderlich.