Bürger-
initiativen
Themen

Veranstaltungen
Termine

Meinung
Forum

Downloads
Presse

Wir über uns
Aktion 21
AKTION 21

Vortrag: Otto Wagner Spital Steinhof - Nach der Mediation



Dienstag, 28. Jänner 2014

Otto Wagner-Areal am Steinhof - Sinnvolle Nutzung oder reine Spekulation?
Nach Bürgerprotest und Mediation bleiben viele Fragen offen.
Vortrag und Diskussion mit dem 1. Vorstand der Initiative Denkmalschutz, Markus Landerer. Eine Veranstaltung vom Österreichischen Naturschutzbund, Landesgruppe Wien

Zeit: 18 Uhr

Ort: Vortragssaal des ÖNB-Wien, 1070 Wien, Museumsplatz 1, Stiege 13 (Museumsquartier, Eingang bei U3, Ecke Burggasse, durch den Hof)

Eintritt frei - Spenden nach Ihren Möglichkeiten

Foto: Beschäftigungshaus im Ostareal des Otto Wagner Spitals Steinhof
Fotograf: Erich J. Schimek für die Initiative Denkmalschutz
Links zu diesem Thema
 
aktion 21 Datenschutzerklärung



aktion 21 Impressum



aktion 21 Petitionen



aktion 21 nun auch österreichweit ...



aktion 21 auf facebook



Alle Kommentare im Überblick ...



Bei Verweisen (sog. Links) und Kommentaren auf Veröffentlichungen mit thematischer Nähe identifizieren sich Aktion 21 pro bürgerbeteiligung bzw. die Verfasser eines Beitrags NICHT mit dem Inhalt des Links, sondern betrachten ihn nur als kritisches Zitat. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Websites und die eingebrachten Kommentare und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller von http://www.aktion21.at verlinkten Websites, die gegen geltendes Recht oder die "guten Sitten" verstoßen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links und Kommentare und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Links führen.

Cookies:
Das Cookie PHPSESSID wird vom Server automatisch erzeugt. Dieses Cookie ist nur für den Zeitraum einer Session gültig (also, solange das Browserfenster offen ist) und dient nur der besseren Benutzbarkeit der Seite. Es werden keine personenbezogenen Daten ermittelt, verarbeitet oder übermittelt! Daher ist auch keine explizite Zustimmung gemäß TKG § 96 Abs 3 erforderlich.