Bürger-
initiativen
Themen

Veranstaltungen
Termine

Meinung
Forum

Downloads
Presse

Wir über uns
Aktion 21
AKTION 21

Hofer gewinnt den Klimaschutzpreis 2009


Dienstag, 24. November 2009

Wie kommt es dazu und trägt ein Klimaschutzpreisgewinner auch Verantwortung?

2002 fängt Hofer dem Trend entsprechend an, mit der Eigenmarke „Natur aktiv“ und rund 25 Produkten der Konkurrenz Parole zu bieten.

Dann 2006 ein Imageschaden durch die Produktrückholaktion von kontaminierter Bio-Goldhirse.

2007 lanciert Hofer mit der Unterstützung von Werner Lampert (der Initiator von „Ja! Natürlich“ für Billa) „Zurück zum Ursprung“ und suggeriert damit naturnahe Produkte – was aber nicht automatisch „Bio“ bedeutet und daher irreführend sei, so die warnenden Argumente besorgter Kritiker und Institutionen. Erst auf Grund dieser Kritik hat Hofer nach und nach wieder auf Bio umgestellt und nun rund 75 dieser Produkte mit der C=2-Fussbadruck-Kennzeichnung versehen.

Für diese Aktion holt Hofer sich den Klimaschutzpreis 2009, in dem er unter dem Strich die Erkenntnisse, dass sein(e)
  • Bio-Milch rund 10-21%,
  • Bio-Weizenbrot 25% und
  • Bio-Gemüse 10-35%
weniger CO2-Emmission als herkömmlich Produkte erzeugen, medial ausschlachtet.

Vorreiter für diese Strategie ist übrigens die britische Firma Tesco, welche bis Jahresende 500 Produkte ähnlich kennzeichnen will. In die selbe Kerbe schlägt der ebenfalls britische führende Textilhändler Marks & Spencer – mal sehen, wann Hofer mit seinen Textilwaren nachzieht.

Wir sehen es jedenfalls positiv. Wenn Hofer wirklich etwas auf Klimaschutz und CO2-Reduzierung hält, dann wird er demnächst auch unseren Hilferuf „Raus aus der Sackgasse“ aufgreifen, anstatt vor der Nase seiner Kunden den Straßenverkehr zweimal um die Ecke zu führen.

Anderenfalls würde der Österreichische Klimaschutzpreis rasch an Akzeptanz in der Bevölkerung verlieren.



Weitere Informationen: http://heigerlein.blogspot.com

Kontakt:

Email an heigerlein@propro.at

Ing. Andreas Prochazka, Tel.: 0660 555 0822
f.d. Bürgerinitiative Heigerleinstraße
(Mitglied von Aktion21)
Zu diesem Beitrag können keine Kommentare (mehr) verfasst werden.
 
aktion 21 Datenschutzerklärung



aktion 21 Impressum



aktion 21 Petitionen



aktion 21 nun auch österreichweit ...



aktion 21 auf facebook



Alle Kommentare im Überblick ...



Bei Verweisen (sog. Links) und Kommentaren auf Veröffentlichungen mit thematischer Nähe identifizieren sich Aktion 21 pro bürgerbeteiligung bzw. die Verfasser eines Beitrags NICHT mit dem Inhalt des Links, sondern betrachten ihn nur als kritisches Zitat. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Websites und die eingebrachten Kommentare und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller von http://www.aktion21.at verlinkten Websites, die gegen geltendes Recht oder die "guten Sitten" verstoßen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links und Kommentare und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Links führen.

Cookies:
Das Cookie PHPSESSID wird vom Server automatisch erzeugt. Dieses Cookie ist nur für den Zeitraum einer Session gültig (also, solange das Browserfenster offen ist) und dient nur der besseren Benutzbarkeit der Seite. Es werden keine personenbezogenen Daten ermittelt, verarbeitet oder übermittelt! Daher ist auch keine explizite Zustimmung gemäß TKG § 96 Abs 3 erforderlich.