AKT!ON 21

Die unendliche Geschichte


Sonntag, 10. Juni 2012

Der gesperrte Fußweg auf den Schafberg: eine unendliche Geschichte.
Jetzt hat sich auch die Bezirkszeitung des Themas angenommen!

Die Vorgeschichte:


Im Herbst 2006 wurde für die zahlreichen Spaziergänger in Hernals völlig überraschend der seit vielen Jahrzehnten beliebte Fußweg auf den Schafberg gesperrt.



Proteste und Unterschriftsaktionen an die Bezirksvertretung folgten.

Frau Bezirksvorsteherin Dr. Pfeffer versprach, sich um eine vertretbare Lösung, den Weg zu erhalten, zu bemühen.

Wieder folgten Unterschriftenaktionen und zahlreiche Protestschreiben. In der Folge standen dann die Metalltüren zumeist offen und der Weg konnte wieder begangen werden.

Mit großer Empörung wurde daher die im Sommer 2011 neuerlich erfolgte – von der Bezirksvorstehung als „dauerhaft“ angekündigte – Sperre des Wegs aufgenommen.

Wieder folgten zahlreiche Protestschreiben an alle politischen Fraktionen der Bezirksvertretung.

Zornig mussten die Passanten auf halbem Weg bei den wieder mit Fahrradketten geschlossenen Türen umkehren.

Es gab aber wieder Hoffnung.

In der Bezirksvertretungssitzung vom 14.September 2011 wurde von der FPÖ ein „Antrag auf Begehbarmachung des Weges zur Korngasse“ eingebracht und einstimmig dem Finanzausschuss zugewiesen.

Das endgültige „Aus“ schien bald darauf zu drohen, die Sanierung wäre für den Bezirk zu teuer. Wie nun in der Bezirkszeitung Hernals zu lesen ist, wird sich Frau Bezirksvorsteherin Dr. Pfeffer neuerlich bemühen…

Fortsetzung folgt!!

Johanna Kraft

Im Anhang der Ausschnitt aus der Bezirkszeitung.
Dateien zu diesem Thema
    Ausschnitt aus der Bezirkszeitung Ausschnitt aus der Bezirkszeitung
auf diesem weg wird nicht spaziert! 
von joerg am 2012-08-12 um 21:36 Uhr
irgendwo wollen die bonzen ja in ruhe, in ihren vom volk bezahlten, prachtvillen das 5 tage wochenende genießen.

frei nach dem spö motto: Neue Fairness braucht das Land. Das gilt selbstverständlich nicht für Parteibuchbesitzer.
Weg sollte unbedingt erhalten werden! 
von begeisterte Schafbergbadbesucherin am 2012-06-11 um 09:46 Uhr
Wenn man in Ottakring wohnt, hat man mit diesem romantischen Weg gleich bei der Güpferlingstraße den Anschluss an den 10er und den 44er!!

Der Himmelmutterweg ist keine Alternative.