Bürger-
initiativen
Themen

Veranstaltungen
Termine

Meinung
Forum

Downloads
Presse

Wir über uns
Aktion 21
AKTION 21

(8) Bürgerbeteiligung ist
verführbar?


Mittwoch, 3. Juni 2015

Wenn Beteiligungsgegnern nichts anderes einfällt, überraschen Sie immer wieder mit dem Unsinn, Bürgerbeteiligung sei von Populisten verführbar. Sie meinen damit, dass politische Konkurrenten die Bürger aufhetzen und zum Widerstand gegen Projekte bewegen könnten.

Sie haben von Bürgerbeteiligung keine Ahnung, agieren abgehoben von ihren Wählern und wissen nichts anderes, als die Bürger in ihrer Ahnungslosigkeit zu denunzieren. Natürlich ist jede Bevölkerungsgruppe verführbar. Nicht darum geht es aber, sondern um die Frage, wie und durch wen sie verführt werden könnte. Die Verführung beginnt schon mit der Wahlwerbung. Die letzten Landtagswahlen haben wieder einmal gezeigt, wie schwierig es ist, Wahlversprechen mit dem Handeln nach der Wahl zur Deckung zu bringen. Die Gefahr, dass Populismus eine parlamentarische Mehrheit zur Folge hat, die das Volk in den Untergang führt, ist bei Wahlen weitaus größer als bei der von uns geforderten Bürgerbeteiligung. Das Beteiligungsmodell von Aktion 21 – pro Bürgerbeteiligung ist weitaus verführungsresistenter, weil es gilt, zunächst die betroffene Bevölkerung zu verführen und dann überdies noch die von ihr gewählten Repräsentanten. Es ist wohl klar, dass diese doppelte Sicherung gegen Verführung allemal stärker ist als der Istzustand.

Helmut Hofmann

(wird fortgesetzt)
"Verführung beginnt schon mit Wahlwerbung" 
von frustrierter Wähler am 2015-06-04 um 10:13 Uhr
nicht zu vergessen sind die unzähligen (letzten Endes vom Steuerzahler) bezahlten Anzeigen in allen Printmedien, besonders denen, die täglich gratis an allen Ecken und Enden verteilt werden.

Die Schönfärberei darin kennt keine Grenzen!
 
aktion 21 Datenschutzerklärung



aktion 21 Impressum



aktion 21 Petitionen



aktion 21 nun auch österreichweit ...



aktion 21 auf facebook



Alle Kommentare im Überblick ...



Bei Verweisen (sog. Links) und Kommentaren auf Veröffentlichungen mit thematischer Nähe identifizieren sich Aktion 21 pro bürgerbeteiligung bzw. die Verfasser eines Beitrags NICHT mit dem Inhalt des Links, sondern betrachten ihn nur als kritisches Zitat. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Websites und die eingebrachten Kommentare und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller von http://www.aktion21.at verlinkten Websites, die gegen geltendes Recht oder die "guten Sitten" verstoßen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links und Kommentare und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Links führen.

Cookies:
Das Cookie PHPSESSID wird vom Server automatisch erzeugt. Dieses Cookie ist nur für den Zeitraum einer Session gültig (also, solange das Browserfenster offen ist) und dient nur der besseren Benutzbarkeit der Seite. Es werden keine personenbezogenen Daten ermittelt, verarbeitet oder übermittelt! Daher ist auch keine explizite Zustimmung gemäß TKG § 96 Abs 3 erforderlich.