Bürger-
initiativen
Themen

Veranstaltungen
Termine

Meinung
Forum

Downloads
Presse

Wir über uns
Aktion 21
AKTION 21

„KEIN HOCHAUS IM WELTEREBE WIEN“


Montag, 9. Juni 2014

„KEIN HOCHAUS IM WELTEREBE WIEN“

„KEIN HOCHAUS IM WELTEREBE WIEN“ lautet die UNTERSCHRIFTENAKTION im Juni 2014 die ab ab Dienstag 10., 11., 12., und 13., Juni 2014 jeweils von 18.00 – 22.00 vor dem Konzerthaus und dem Akademietheater , 1030 Wien Lothringerstraße 20 stattfindet!

„KEIN HOCHAUS IM WELTEREBE WIEN“ lautet die UNTERSCHRIFTENAKTION im Juni 2014
die ab ab Dienstag 10., 11., 12., und 13., Juni 2014 jeweils von 18.00 – 22.00 vor dem Konzerthaus und dem Akademietheater , 1030 Wien Lothringerstraße 20 stattfindet! Mit viel neuen Informationen und Visualisierungen, die bisher in keiner Zeitung veröffentlicht wurden.


Die Initiative Stadtbildschutz hat im Sinne des Gesetzes Petitionen in Wien LGBl.2/2013 die Petition „NEIN ZUM HOCHAUSPROJEKT HOTEL INTERCONTINENTAL - EISLAUFVEREIN“ gestartet: Aus dem “BELVEDERE“ ( italienisch für „Schön-Blick“) darf kein „ MALVEDERE (italienisch für „ Schiach-Blick“ ) werden! Wir fordern :
  1. Offenlegung der Wettbewerbsausschreibung und Juryentscheidung
  2. Bei Änderung des Flächenwidmungs-und Bebauungsplans KEINE HOCHAUSWIDMUNG IN DER KERNZONE DES WELTERBES
  3. Umsetzung der Beschlüsse des Welterbe-Komitees
1750 Unterschriften sind erreicht und damit die für die Petition erforderlichen Unterschriften weit überschritten! Wir bleiben aktiv und sammeln weitere Unterschriften! Denn trotz aller Propaganda für das „besondere Projekt“ ist für uns das Hochhausprojekt Eislaufverein – Hotel InterContinental ist ein privates Hochhausprojekt zu privatem Gewinn“ und wie wir meinen, zum öffentlichen Schaden: Es beansprucht nicht nur den öffentlichen Luftraum und damit unser Stadtbild, sondern auch das öffentliche Gut Lothringerstraße (B1). Die Projektbetreiber planen die für den Wohnturm zusätzlich benötigte Eislauffläche einfach in den Straßenraum hinein zu verlegen, der erst vor wenigen Jahren mit öffentlichen Mitteln von über 8 Millionen Euro saniert wurde. Der öffentliche Nutzen ist nicht gegeben und daher ist es uns völlig unverständlich, dass sich bislang alle Politiker und auch hohe Beamte des Magistrats der Stadt Wien hinter dieses Projekt stellen!

„KEIN HOCHAUS IM WELTEREBE WIEN“ - UNTERSCHRIFTENAKTIONEN im Juni 2014
ab Dienstag 10., 11., 12., und 13., Juni 2014 jeweils von 18.00 – 22.00
vor dem Konzerthaus und dem Akademietheater , 1030 Wien Lothringerstrasse 20
Wir sammeln weiter Unterschriften für den Erhalt des Unesco Weltkulturerbes für Wien, weil wir nicht nur gegenüber der Stadt Wien und der Öffentlichkeit, sondern auch gegenüber der UNESCO den großen Widerstand der Wienerinnen und Wiener gegen das „Besondere PrivatProfitProjekt“ dokumentieren!

Kommen Sie einfach vorbei und unterstützen Sie uns! Wir meinen: Mitsprechen ist Gold - Mitschweigen ist Blei und entspricht der Untertanen - Mentalität! Machen Sie mit für unser Weltkulturerbe und für die Erhaltung unseres Stadtbildes !

Maria Ranacher , Obfrau
Initiative Stadtbildschutz
vorstand@stadtbildschutz.at
Montag, 9. Juni 2014

Die Aussagen des Architekten und das idyllische Winterbild zum Heumakt samt Hochhaus 
von RR am 2014-12-17 um 21:41 Uhr
http://diepresse.com/home/panorama/wien/...

sprechen die gleiche Sprache: Fake
Die Welt von Arch. Weinfeld 
von CR am 2014-12-31 um 09:02 Uhr
das ist eine Verpflichtung für ALLE WIENER! 
von Wienwähler am 2014-06-10 um 16:40 Uhr
nicht nur für die Bewohner des 3. Bezirks Landstraße!

siehe auch www.initiative-stadtbildschutz.at
 
aktion 21 Datenschutzerklärung



aktion 21 Impressum



aktion 21 Petitionen



aktion 21 nun auch österreichweit ...



aktion 21 auf facebook



Alle Kommentare im Überblick ...



Bei Verweisen (sog. Links) und Kommentaren auf Veröffentlichungen mit thematischer Nähe identifizieren sich Aktion 21 pro bürgerbeteiligung bzw. die Verfasser eines Beitrags NICHT mit dem Inhalt des Links, sondern betrachten ihn nur als kritisches Zitat. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Websites und die eingebrachten Kommentare und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller von http://www.aktion21.at verlinkten Websites, die gegen geltendes Recht oder die "guten Sitten" verstoßen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links und Kommentare und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Links führen.

Cookies:
Das Cookie PHPSESSID wird vom Server automatisch erzeugt. Dieses Cookie ist nur für den Zeitraum einer Session gültig (also, solange das Browserfenster offen ist) und dient nur der besseren Benutzbarkeit der Seite. Es werden keine personenbezogenen Daten ermittelt, verarbeitet oder übermittelt! Daher ist auch keine explizite Zustimmung gemäß TKG § 96 Abs 3 erforderlich.