Bürger-
initiativen
Themen

Veranstaltungen
Termine

Meinung
Forum

Downloads
Presse

Wir über uns
Aktion 21
AKTION 21

Wiener Sportstätten-Sanierung braucht Kontrolle!


Samstag, 4. Februar 2012

Der Sprecher der BI "Pro Heiligenstadt" schreibt einen offenen Brief an Gemeinderätin Anger-Koch (VP) und Gemeinderat Toni Mahdalik (FP) und fordert deren Einsatz für Kontrolle.


Sehr geehrte Frau Gemeinderätin Anger-Koch,
sehr geehrter Herr Gemeinderat Mahdalik!

Bei aufmerksamen Bürgerinnen und Bürgern kommt der Verdacht auf, dass es in Wien bei der Sanierung von Sportstätten nicht immer mit rechten Dingen zugeht. Anlässlich der missglückten Sanierung des Stadthallenbades brachten wir dieses Thema erst vor kurzem an die Öffentlichkeit (siehe http://www.aktion21.at/themen/index.html?menu=78&id=1659).

Jetzt liefert eine Meldung des "WirtschaftsBlattes" brauchbare Vergleichszahlen:

"Rot-Weiss-Essen - der deutsche Kult-Fußballklub der 1950er-Jahre, der heute nur noch in der vierten Liga spielt, bekommt von der Ruhrpott-Metropole ein neues Fußballstadion mit 20.000 Plätzen. Am 31 Millionen € teuren Projekt baut der südburgenländische Stahlbauer Unger Steel tatkräftig mit."

Wie kann in Essen ein neues, modernes Stadion für 20.000 Zuschauer um 31 Mio. Euro hingestellt werden, während in Wien schon allein der Umbau des (vom Fassungsvermögen her etwa gleich großen) Hanappi-Stadions in Hütteldorf Unsummen (kolportierte 17,7 Mio. €) verschlingt?

Daher erlauben wir uns die Frage, in welcher Form Sie sich als Sportsprecher(in) einer Oppositionspartei für Kontrolle einsetzen? Diese müsste schon im Planungsstadium erfolgen, wäre aber auch (im Sinne der Steuerzahler) im Nachhinein wünschenswert, beispielsweise auf der Hohen Warte.

Gerne hören wir von Ihnen, bitte aber nicht die von PolitikerInnen gewohnten Floskeln, sondern davon, dass endlich Prüfungen durch das Kontrollamt von der Rathaus-Opposition in die Wege geleitet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Jungwirth
PRO HEILIGENSTADT
 
aktion 21 Petitionen



aktion 21 nun auch österreichweit ...



aktion 21 auf facebook



Alle Kommentare im Überblick ...



Bei Verweisen (sog. Links) und Kommentaren auf Veröffentlichungen mit thematischer Nähe identifizieren sich Aktion 21 pro bürgerbeteiligung bzw. die Verfasser eines Beitrags NICHT mit dem Inhalt des Links, sondern betrachten ihn nur als kritisches Zitat. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Websites und die eingebrachten Kommentare und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller von http://www.aktion21.at verlinkten Websites, die gegen geltendes Recht oder die "guten Sitten" verstoßen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links und Kommentare und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Links führen.

Cookies:
Das Cookie PHPSESSID wird vom Server automatisch erzeugt. Dieses Cookie ist nur für den Zeitraum einer Session gültig (also, solange das Browserfenster offen ist) und dient nur der besseren Benutzbarkeit der Seite. Es werden keine personenbezogenen Daten ermittelt, verarbeitet oder übermittelt! Daher ist auch keine explizite Zustimmung gemäß TKG § 96 Abs 3 erforderlich.