Bürger-
initiativen
Themen

Veranstaltungen
Termine

Meinung
Forum

Downloads
Presse

Wir über uns
Aktion 21
AKTION 21

Bürgerinitiativen - Nicht mehr aktiv - bzw. nicht mehr Mitglied bei Aktion21


Anliegen der Bürgerinitiative: Wir setzen uns für die Verbesserung der Kinderrechte in Österreich ein, besonders gegen Jugendamtswillkür. [ weiter ... ]

Aus- für Ineffizienz und Schlendrian in der öffentlichen Verwaltung. Endlich nicht mehr nur reden, sondern mit Betrags- und Terminziel arbeiten! [ weiter ... ]
Die Platane am Luegerplatz ist ein ganz besonders schöner Baum. Nicht umsonst wurde sie als Naturdenkmal eingestuft. Nun soll unter diesem Platz eine Garage errichtet werden, obwohl kein Bedarf dafür besteht. [ weiter ... ]

2001 gründete sich die Bürgerinitiative Neuer Markt, nachdem bekannt wurde, dass der Neue Markt Standort einer Tiefgarage werden sollte. [ weiter ... ]

Mitbürgerinnen und Mitbürger!
GrätzelbewohnerInnen des Textilviertels!
Wien, Jänner 2010
Man will uns unter der Zelinkagasse eine Tiefgarage bauen. [ weiter ... ]

Eine neue Bürgerinitiative wurde gegründet und ist Mitglied bei Aktion 21 geworden - Die BI setzt sich für die Erhaltung des Weltkulturerbes ein und gegen die Errichtung einer Straßenbahnlinie in der Reichsratstraße hinter dem Parlament.

[ weiter ... ]

Zweck der BI: Verminderung der Belastung durch Verkehrslärm, Abgase und Feinstaub am Handelskai durch ordnungsgemäßen Vollzug der Gesetze, insbesondere der StVO §43 Abs. 2 durch die zuständigen Behörden (MA46, Stadtrat D.I. Schicker). [ weiter ... ]

Das Josefinische Erlustigungskomitee wurde Anfang des Jahres 2008 von lustig-listigen WienerInnen ins Leben gerufen, um barock-bacchantische Mahnwache über den Augarten, namentlich über das berühmte Augarten-Spitzerl zu halten. [ weiter ... ]

Die Grünoase Am Tabor, Ecke Trunnerstraße, 1020 Wien, läuft Gefahr, dem Bau einer Tiefgarage zum Opfer zu fallen. Die Linden und Ahornbäume im kleinen Park sollen gefällt werden, der 30 bis 100jährige Baumbestand auf dem Nachbargrundstück ist ebenfalls bedroht. [ weiter ... ]
Unsere Bürgerinitiative kämpft gegen die massive Naturvernichtung und Zerstörung der Wohnqualität des Praters. [ weiter ... ]
Die BI ProStuwer tritt für die Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität zwischen Praterstern und Handelskai und für eine Beteiligung der Bürger bei wichtigen Entscheidungsprozessen ein sowie die Entwicklung eines vernünftigen Verkehrskonzeptes für den zweiten Bezirk ein. [ weiter ... ]
Eine schon längere Zeit aktive Bürerinitiative hat sich zu einem Verein gewandelt und ist jetzt bei Aktion21 Mitglied geworden. [ weiter ... ]

Vorläufiger Abschlußbericht
Bürgerinitiative: Landstraßer Markthalle
Thema : Landstraßer Markthalle
Zeitraum: 2007 (bis ?)
(Vorläufiges) Ergebnis: Schließung der städtischen Markthalle [ weiter ... ]
Am 16. August 2001 beschädigte ein Großbrand die Sofiensäle schwer. Wenige Tage danach stand ein Komplettabriss dieses Traditionshauses aus dem 19. Jahrhundert im Raum. [ weiter ... ]

Die Präsentation der – zunächst – 6-türmigen Verbauung des Bahnhofgeländes Wien-Mitte im Herbst 1999 hatte zur Bildung einer großen Bürgerinitiative geführt. [ weiter ... ]

Die Bürgerinitiative Bahnhof Wien überreicht Unterschriften beim BMVIT zur Anerkennung der Parteienstelleung im UVP- Verfahren und formuliert ihre Kritikpunkte am Gesamtprojekt Hauptbahnhof ......... [ weiter ... ]
Knapp hundert Meter vom früher geplanten Standort unter dem St. Elisabethplatz wird nun neuerlich versucht, eine mechanische Garage mit einem enormen Kostenaufwand von € 7,5 Mio zu errichten. [ weiter ... ]
Die Bürgerinitiative Palais Schönburg tritt für die Erhaltung des Ensembles von Palais Schönburg und seines Parkes ein. [ weiter ... ]

Die Bürgerinitiative Bahnhof Wien überreicht Unterschriften beim BMVIT zur Anerkennung der Parteienstelleung im UVP- Verfahren und formuliert ihre Kritikpunkte am Gesamtprojekt Hauptbahnhof ......... [ weiter ... ]

Wir Margaretner sind für die Erhaltung und Erweiterung der schon sehr spärlichen Grünflächen im Bezirk, Erholung, den Schutz unserer Kinder und für den Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel (z.B. U4 Reinprechtsdorfer Str.) [ weiter ... ]
Ein riesiger Neubau entlang der U4-Station Kettenbrückengasse ist in Planung!
Ein Fleckchen Freifläche, derzeit noch als Verkehrsfläche gewidmet und als Parkplatz verwendet, soll nun in Bauland umgewidmet werden und mit einem modernen Haus der Bauklasse VI bebaut werden. [ weiter ... ]

Die Bürgerinitiative Bahnhof Wien überreicht Unterschriften beim BMVIT zur Anerkennung der Parteienstelleung im UVP- Verfahren und formuliert ihre Kritikpunkte am Gesamtprojekt Hauptbahnhof ......... [ weiter ... ]

"Stimmen für die Stille" - Initiative zur Erhaltung des Mariahilfer Ruhe- und Therapieparks - setzt sich für den Erhalt und die Weiterentwicklung der Ruheoase für Erholungsuchende, ältere und behinderte Menschen in der Garbergasse, im 6. Wiener Gemeindebezirk, ein. [ weiter ... ]

Erzdiözese und Caritas wollen den Pfarrgarten zerstören, der großartige Baumbestand soll gerodet werden, auf zwei drittel des Gartens soll ein Erweiterungsbau der Gruft entstehen. [ weiter ... ]
"Mariahilfer Synagoge" -- Für einen würdigen Ort des Gedenkens
So Nennen wir unsere Bürgerinitiative [ weiter ... ]

Wer sind wir?
Die Bürgerinitiative Bahnhof Wien wurde im Juni 2006 gegründet und setzt sich aus allen Schichten der hier wohnenden Bevölkerung zusammen. [ weiter ... ]

10., BI Wienerberg-City

Eine neue Bi ist im Entstehen

Hunderte Bürger kritisieren geplanten Hochhausbau in Monte Laa (Favoriten). Die Kritikpunkte der Anrainer äußern sich in einem klaren Forderungskatalog gegen die Bauform der Türme: [ weiter ... ]

Bürgerinitiative gegen die Verbauung des Areals Eisring Sued. Sportstätte soll Wohnbau weichen [ weiter ... ]
Unser Anliegen ist die Erhaltung des Baumbstandes auf dem benachbarten Grundstück Simmeringer Hauptstraße 99 - einer der wenigen ‚Privatparks‘ in Simmering. [ weiter ... ]
Massive Einschränkungen bei Licht, Luft, Lebensqualität für Anrainer und Volksschule Simoningplatz
In der Hallergasse 1 im 11. Wiener Gemeindebezirk, auf einem relativ kleinen Grundstück, sollen 15 größtenteils über 10 Meter hohen, alten Bäumen einem weit überdimensionierten Neubau der Wien Süd weichen. Bis vor kurzem stand dort ein Einfamilienhaus, es wurde im Vorjahr niedergerissen [ weiter ... ]

Mehrwert Simmering ohne B228
So nennt sich die neue Bürgerinitiative in Simmering. [ weiter ... ]

Nein! zu dieser Art der Stadtverschandelung.
Die Kometgründe in Meidling verdienen eine moderne Sehenswürdigkeit, die Wien aufwertet und keinen Durchschnitts-Hochhausklotz. [ weiter ... ]

SPÖ und ÖVP wollen einen riesigen Hotelkomplex in einem Parkschutzgebiet (Nähe Schönbrunn/Gloriette) errichten ! Die Anrainer gehen auf die Barrikaden, doch die Packelei im Bezirk nimmt kein Ende ! Magistratsabteilungen sind "gefällig" - Forderungen nach einer Bürgerbefragung wurden niedergeschmettert ! Von direkter Demokratie also keine Spur ! [ weiter ... ]

Gefahr für das Weltkulturerbe Schönbrunn durch Hochhäuser in nächster Nachbarschaft ... [ weiter ... ]
Wir legen Wert auf die Feststellung, dass die BI nicht als Haufen von Verhinderern hingestellt, bzw. wahrgenommen wird.
Wir wollen lediglich zwei Punkte, welche unter normalen Umständen selbstverständlich wären, erreichen. [ weiter ... ]

Eine BI hat sich zum Ziel gesetzt den Springer Park zu erhalten. [ weiter ... ]

Die Gemeinde/Stadt Wien übernahm ausdrücklich die Schutzherrschaft über dieses Garten- und Parkareal. Doch diese scheint nichts wert zu sein, den die Republik Österreich hat das Invalidenhaus-Areal im Wege seiner Bundesimmobiliengesellschaft auf den Immobilienmarkt geworfen. Damit ist dieser Park nur mehr der Spielball von Grundstücksspekulation und schrankenlosem Gewinnstreben. [ weiter ... ]

In Wien wurde die Bürgerinitiative "Faires Wohnen in Hietzing", aufgrund des geplanten willkürlichen Neubaus auf dem Areal der Polnischen Botschaft, ins Leben gerufen. Sie tritt unter dem Motto "Gute Nachbarschaft braucht Fairness" gegen das Neubauprojekt "Konsulatsgebäude" auf dem Grundstück der polnischen Botschaft in der Aufhofstraße 19b auf. [ weiter ... ]

„Flächenwidmungsplan geändert, ohne Bürger zu informieren, Wohnprojekt statt alter Bäume: Die Anrainer auf den Barrikaden“ mit Foto vom Ort der Handlung. Bei der Bauverhandlung am Freitag 28.9.07 machten die Anrainer ihrem Ärger über das monströse Bauprojekt der SÜBA in Fleschgasse 4-6 Luft. [ weiter ... ]

Gustav Klimt geb. am 14. Juli 1862 in Baumgarten, heute ein Teil des 14., Wiener Gemeindebezirkes, in der Linzerstraße 247. [ weiter ... ]

Auf dem Grundstück der ehemaligen Remise der Linie 49 wird ein großer Bau errichtet.
Was hat die Bürgerinitiative erreicht und was nicht? [ weiter ... ]

Abschlußbericht der BI "Rettet den Schützpark"
Zeitraum: 1.3.2004 - 31. 12. 2007 [ weiter ... ]
Die "Stadt des Kindes" wurde Anfang der 1970-ziger Jahre von der Stadt Wien gebaut. Sie diente schwer erziehbaren Kindern als neues zu Hause. Kinder leben hier schon seit ca 6 Jahren nicht mehr. Statt die Anlage zu renovieren und wieder für Kinder zugänglich zu machen, soll die "Stadt des Kindes" nun teilweise abgerissen werden und Wohnungsanlagen errichtet werden, somit einer kommerziellen Nutzung zugeführt werden. [ weiter ... ]

Die Bürgerinitiative Rohrauerpark engagierte und engagiert sich gegen den Bau einer Volksgarage unter dem Rohrauerpark und für eine Oberflächenneugestaltung des Parks. [ weiter ... ]

Bürgerinitiative: Klimaoase Kriemhildplatz, 1150 Wien
Thema : Anrainer wehren sich gegen das Vorhaben des Bezirks, den Platz neu zu gestalten
Zeitraum: Herbst 2009 – Mai 2010
Ergebnis: die BI hat sich durchgesetzt [ weiter ... ]

Am Stöberplatz soll - wie an anderen Plätzen und Orten in Wien - eine Tiefgarage (sog. Wohnsammelgarage) gebaut werden. Gegen diesen Garagenbau hat sich eine BürgerInnenintiative gebildet. [ weiter ... ]

Unsere Bürgerinitiative kämpft gegen die Errichtung einer Halle, da die Ganztagesschüler die meist Zeit in geschlossenen Räumen verbringen müssten. Dies führt zu gesundheitlichen und sozialen Problemen (was ausreichend beforscht ist). [ weiter ... ]

Die Firma Hofer plant in Wien Ottakring eine neue Filiale. Die Einfahrt soll in eine Sackgasse gebaut werden. Die AnrainerInnen haben Vorschläge für eine alternative Einfahrtsmöglichkeit gemacht. Dennoch wird Ihr Anliegen nicht ernst genommen. [ weiter ... ]

Am Johann Nepomuk Berger-Platz, im 16. Bezirk, soll eine Tiefgarage gebaut werden, und zwar ohne nachweislichen Bedarf! [ weiter ... ]

Noch immer keine Lösung für den Schafbergweg! [ weiter ... ]

Der Wiener Krankenanstaltenverbund plant die Schließung der Semmelweisklinik. Das Gelände mit historischen, denkmalgeschützten Bauten und der angrenzende wildromantische Park soll an Bauträger verkauft werden, die Luxuswohnbauten errichten wollen. Gegen diesen Plan hat sich eine Bürgerinitiative formiert, die sich dem gedankenlosen Ausverkauf in den Weg stellt. [ weiter ... ]

Die Bürgerinitiative "Pro Heiligenstad" ist ein überparteilicher Verein mit dem Ziel, Umwidmungen von Erholungs- und Sportflächen in Bauland im Bereich der Hohen Warte im 19. Wiener Gemeindebezirk zu verhindern. [ weiter ... ]

Das Haus Döbling ist ein Studierendenheim der Stadt Wien mit sozial verträglichen Mieten, das im Sommer 2013 mit Rot- Grüner Billigung abgerissen werden soll. Der Abriss von Studierendenheimen hat nicht nur den Verlust von leistbarem Wohnraum und damit eine Verschärfung der sozialen Selektion zur Folge, sondern bedeutet auch einen tiefen Einschnitt in ein selbstbestimmtes, studentisches Zusammenleben. Seit Jahrzehnten sind Studierende aus sozial schwachen Schichten auf diese Heimplätze angewiesen, statt welchen die Wien Holding nun Genossenschaftswohnungen errichten will. Der Kampf um studentischen Lebensraum und kulturelle Entfaltungsmöglichkeiten findet an vielen Fronten statt! [ weiter ... ]

Aufgrund des stark steigenden Verkehrsaufkommens in Donaufeld (infolge des massiven Zuzugs in neu errichtete Wohnungen) und den negativen Begleiterscheinungen (Stau, "Schleichwege" durch Wohn- und Erholungsgebiete, u.v.a.m.) werden die Auswirkungen (Lärm, Abgase, Straßenbahn im Stau, u.a.) immer unerträglicher. [ weiter ... ]
Die Bürgerinitiative Jedlesee kämpft weiter gegen die Umwidmung von Grünland hinterm Schlössl in Bauland [ weiter ... ]
Die BI Rappgasse/Umgebung stellt sich vor:
Der überparteilichen Bürgerinitiative Rappgasse/Umgebung geht es ausschließlich um die Lebensqualität in dem dicht besiedelten Anliegerbereich, welche aus unserer Sicht nach Inbetriebnahme eines derartigen Objektes nicht mehr gewährleistet ist.
Wir möchten auch festhalten, dass wir alle anerkannten Glaubensgemeinschaften, so auch den Islam respektieren. [ weiter ... ]
Wir sind eine bunt zusammengewürfelte Gruppe von Menschen, die Freude daran haben, sich konstruktiv mit Themen betreffend der Umwelt und des Umfelds in unserem Bezirk auseinanderzusetzen. [ weiter ... ]
Jedleseer Schlössl:
Zerstörung des Ortsbilds schreitet voran
Ende Oktober 2009 vorerst illegal aufgestellt, verschandelten noch im August 2011 Baucontainer den Vorgarten des denkmalgeschützten Maria Theresien-Schlössls in Alt-Jedlesee in Wien-Floridsdorf. Sie waren laut Grundbesitzer Stift Klosterneuburg als „Nachbarschaftshilfe“ für die Errichtung von Wohnblöcken auf dem Nebengrundstück installiert worden – dort aber wurden im Sommer 2011 bereits Mieter und Käufer für die fertig gestellten Wohnungen gesucht. [ weiter ... ]
Überparteiliche BürgerInneninitiative Lebens- und Wohnqualität DONAUFELD. Wir setzen uns für die Erhaltung der Lebens- und Wohnqualität in Donaufeld und Umgebung ein. Daher fordern wir: [ weiter ... ]
Die Bürgerinitiative ALTE DONAU – KAISERWASSER stellt sich vor. [ weiter ... ]

Unser primäres Ziel ist es, die geplante Autobahn DURCH Wien, die sogenannte Nordostumfahrung, welche eigentlich eine NordostDURCHfahrung ist, zu verhindern. [ weiter ... ]
DieBI Energiewende im Wiener Verkehr stellt sich vor.
Wir sind initiative Wiener Bürgerinnen und Bürger, die sich zum Ziel gesetzt haben, zu Lebzeiten die Energiewende im Wiener Verkehr umzusetzen. [ weiter ... ]

Die überparteiliche und unabhängige BI „Bauhöhenbeschränkung im Gartensiedlungsgebiet“ setzt sich für die Rücksetzung der nunmehr gesetzlich vorgegebenen Gebäudehöhe von 9,5 m ( BO § 81/4, im Flächenwidmungs- und Bebauungsplan Punkt 3.5 ) auf 7,5 m ein. [ weiter ... ]

22., Untere alte Donau - Strandbar

Eine BI verhindert die Verbauung einer Grünfläche.
die BI „ Strandbar untere alte Donau“ konnte ihr Vorhaben erfolgreich beenden, das Grundstück nahe der Kagraner Brücke wurde nicht verbaut und ist nun ein öffentlicher Zugang zu alten Donau, daher ist diese BI nicht mehr aktuell .

Die BI stellt ihre Anliegen vor [ weiter ... ]

Im Liesinger Schloßpark sollen mehr als 100 alte Bäume für ein neues, riesiges Geriatrieghetto gefällt werden. Die über Jahrhunderte gewachsene Parklandschaft wird vernichtet. Das alte denkmalgeschützte Pflegeheim soll privatisiert und das Schloß als Luxus-Wohnraum verkauft werden. [ weiter ... ]

Wer sind wir:
Wir sind engagierte Anrainer, die bewohnerfeindliches Vorgehen nicht hinnehmen, sondern Bürgerrechte einfordern. [ weiter ... ]

Eine unabhängige Initiative zur Erhaltung und Verbesserung des Sportangebots für Breitensport und dem Erhalt von Außensport- und Grün-Erholungsflächen. 1230 Sportplatz Atzgersdorf: Nachhaltige Vernichtung von 11.000 m² genutzter Sport und Grünfläche durch Sportverein mit tatkräftiger Unterstützung der Stadt Wien geplant !! [ weiter ... ]

Die Bürgerinitiative „Kontra-Logzentrum-Ebergassing“ wurde in nur einigen wenigen Tagen von Thomas Edelmaier und Judith Zeilinger-Eberl im Mai 2011 auf die Beine gestellt, als durch ein Flugblatt der ÖVP bekannt wurde, dass ein Logistikzentrum der Firma Spar in unserer 3.800 großen Seelengemeinde entstehen soll. [ weiter ... ]
NÖ Landesregierung und Umweltsenat geben grünes Licht zur Errichtung einer Müllverbrennungsanlage der Papierfabrik Hamburger GmbH (Eigentümer: Thomas Prinzhorn - ehemaliger FPÖ Nationalratspräsident) in Pitten/Seebenstein trotz gültigen Bescheids der BH Neunkirchen, wonach die Errichtung einer MVA nicht einmal zur Diskussion stehen dürfte. [ weiter ... ]

Bürgerinitiative gegen die geplanten Schiefergasbohrungen im Weinviertel [ weiter ... ]
 
aktion 21 Datenschutzerklärung



aktion 21 Impressum



aktion 21 Petitionen



aktion 21 nun auch österreichweit ...



aktion 21 auf facebook



Alle Kommentare im Überblick ...



Bei Verweisen (sog. Links) und Kommentaren auf Veröffentlichungen mit thematischer Nähe identifizieren sich Aktion 21 pro bürgerbeteiligung bzw. die Verfasser eines Beitrags NICHT mit dem Inhalt des Links, sondern betrachten ihn nur als kritisches Zitat. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Websites und die eingebrachten Kommentare und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller von http://www.aktion21.at verlinkten Websites, die gegen geltendes Recht oder die "guten Sitten" verstoßen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links und Kommentare und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Links führen.

Cookies:
Das Cookie PHPSESSID wird vom Server automatisch erzeugt. Dieses Cookie ist nur für den Zeitraum einer Session gültig (also, solange das Browserfenster offen ist) und dient nur der besseren Benutzbarkeit der Seite. Es werden keine personenbezogenen Daten ermittelt, verarbeitet oder übermittelt! Daher ist auch keine explizite Zustimmung gemäß TKG § 96 Abs 3 erforderlich.