Bürger-
initiativen
Themen

Veranstaltungen
Termine

Meinung
Forum

Downloads
Presse

Wir über uns
Aktion 21
AKTION 21

21.,IG Lebensqualität Marchfeldkanal


Donnerstag, 22. Juli 2010

Das freie Feld nördlich des Heerespitals bis zur Johann Weber Gasse soll nach dem Willen der SPÖ mit 1.000 Wohnungen verbaut werden. Begrenzt wird das Feld durch das Naherholungsgebiet Marchfeldkanal.

Auf ca. 5 ha Grundfläche sollen folgende Bauten entstehen
  • 24 Gebäude in Bauklasse 3, d.h. 7 Geschosse
  • 12 Gebäude in Bauklasse 2, d.h. 5 Geschosse
  • 4 Gebäude in Bauklasse 1, d.h. 4 Geschosse
In den letzten Jahren wurden in mehreren Schritten Wohnhäuser errichtet die dem ursprünglichen Widmungsplan in Bauklasse 1 bzw. Bauklasse 2 entsprachen.

Die Anrainer sind verzweifelt:
„Unmittelbar nach unserem Einzug in neue Wohnungen im September 2009 bekamen wir die Nachricht von der MA 21, dass der Flächenwidmungsplan (von 2001) für das an unsere Häuser angrenzende Gebiet von Bauklasse 1 auf Bauklasse 3 umgewidmet werden soll.“

Die ca. 500 Eingaben gegen den vorgelegten Flächenwidmungsplan blieben weitgehend unberücksichtigt.

Nach nur fünf Monaten der ersten Bekanntgabe ist am 26.02. 2010 allein mit den Stimmen der SPÖ – gegen alle anderen Parteien die Umwidmung in Bauklasse 3 beschlossen worden.

Erklärtes Ziel der SPÖ ist auf diesem Grundstück 1000 Wohnungen zu bauen.

Eine gebietstypische Bebauung würde maximal 500 Wohneinheiten ermöglichen.

Als Infrastrukturmassnahmen wird lediglich ein Supermarkt und ein Kindergarten vorgesehen. Als verkehrspolitische Massnahme wurde eine zusätzliche Haltestelle
der Linien 30 und 31 vorgeschlagen. Der Gehweg zur Straßenbahn verkürzt sich dadurch unwesentlich. Die Fahrzeit bis zur U-Bahn verlängert sich.

Im Vorwahlkampf haben sich Grüne, Blaue, Schwarze einheitlich dafür ausgesprochen den Bauwahnsinn der SPÖ Einhalt zu gebieten und sich für eine Rückwidmung des Areals einzusetzen.

Zeitplan:
Herbst/Winter 2010 – Bauträger Wettbewerb

Frühjahr 2011 – Verkauf von Teilflächen der Van Swietenkaserne (Heeresspital) zugunsten des geplanten Bauprojektes.

Herbst 2011 – Baubeginn

Wir fordern:
  • Reduzierung der Bauklassen auf BKL 1 und max. BKL 2 wie in diesem Gebiet ortsüblich.
  • Aufwertung des Naherholungsgebietes Marchfeldkanal. Großzügige Widmung von Grünflächenund Schutzzonen Wiese/Wad mit einer Mindestbreite von 100 m entlang des Marchfeldkanals.
  • Themen-Naturlehrpfade z.b. zur geschützten Beobachtung der hier ansässigen Biberkolonieen.
  • Sinnvolle Erweiterung der öffentlichen Verkehrsanbindung vor Bezug der neuen Wohnungen. z.B. schnellere und höhere Frequenz der Busanbindung zur U1
  • unbedingt notwendige Bau-Begleitmassnahmen, z.B. Asphaltierung sämtlicher Zufahrtstraßen vor Baubeginn. Entwicklung eines Bauverkehrskonzeptes
  • Ein echtes Bürgerbeteiligungsverfahren mit ehrlicher Berücksichtigung der Anrainerinteressen



Hier soll gebaut werden

Bitte hefen Sie uns mit Ihrer Unterschrift, Sie unterstützen damit unsere Forderungen.
Sie finden eine Unterschriftenliste im Anhang zum Ausdruckenl.

Siehe auch das Flugblatt vom Juni 2010 und den Lageplan im Anhang.

Kontakt:
E-mail: igl-marchfeldkanal@gmx.at

Fotocredit der Visualisierungen: DI Maximilian Hantsch-Köller, mit freundlicher Genehmigung der Floridsdorfer Grünen
Dateien zu diesem Thema
Zu diesem Beitrag können keine Kommentare (mehr) verfasst werden.
 
aktion 21 Datenschutzerklärung



aktion 21 Impressum



aktion 21 Petitionen



aktion 21 nun auch österreichweit ...



aktion 21 auf facebook



Alle Kommentare im Überblick ...



Bei Verweisen (sog. Links) und Kommentaren auf Veröffentlichungen mit thematischer Nähe identifizieren sich Aktion 21 pro bürgerbeteiligung bzw. die Verfasser eines Beitrags NICHT mit dem Inhalt des Links, sondern betrachten ihn nur als kritisches Zitat. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Websites und die eingebrachten Kommentare und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller von http://www.aktion21.at verlinkten Websites, die gegen geltendes Recht oder die "guten Sitten" verstoßen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links und Kommentare und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Links führen.

Cookies:
Das Cookie PHPSESSID wird vom Server automatisch erzeugt. Dieses Cookie ist nur für den Zeitraum einer Session gültig (also, solange das Browserfenster offen ist) und dient nur der besseren Benutzbarkeit der Seite. Es werden keine personenbezogenen Daten ermittelt, verarbeitet oder übermittelt! Daher ist auch keine explizite Zustimmung gemäß TKG § 96 Abs 3 erforderlich.