Bürger-
initiativen
Themen

Veranstaltungen
Termine

Meinung
Forum

Downloads
Presse

Wir über uns
Aktion 21
AKTION 21

Pressearchiv


Lagerhäuser, Eisenbahnen, Stromleitungen: In Österreich steigt die Zahl der Bürgerinitiativen. Seit einem Jahr formieren sie sich sogar in einem eigenen Dachverband. [ weiter ... ]

Wir sind gegen das Gemeinnützige“ Wahnbau-Projekt Waldmühle Rodaun (ehemaliges Zementwerk Perlmoser/La Farge) [ weiter ... ]

Bundesweiter Zusammenschluss der Bürgerinitiativen
Die Gründung der Aktion 21 erfolgte in Salzburg und in Salzburg gab es auch den ersten offiziellen Auftritt: beim Stadtsenat zum Rehrlplatz mit einem Appell, die Bürger einzubinden. [ weiter ... ]

Gründungsversammlung in Salzburg

Österreichs Bürgerinitiativen schließen sich zusammen: Aktion 21 Austria wird der Dachverband heißen. Die Gründungsversammlung geht in Salzburg über die Bühne: Am Samstag, dem 20. Oktober um 11 Uhr im Stieglbräu. [ weiter ... ]

Präsentation der Vergleichs- und Machbarkeitsstudie „Otto-Wagner-Spital“

Einladung zur Pressekonferenz
[ weiter ... ]

Bürgerbeteiligung - Wie?
Videobericht [ weiter ... ]

Bundesweiter Zusammenschluss von Bürgerinitiativen und –plattformen [ weiter ... ]

Utl.: Ein totalitäres Missverständnis [ weiter ... ]

Initiativen formieren sich
Unmut der Bürger wächst
Neues Buch soll Mut machen [ weiter ... ]

Wiener Jahresrückblick:Der KURIER präsentiert
Auf-, Ab-, Umsteiger und einen blauen Wuchteldrucker. [ weiter ... ]

Pressearchiv | Donnerstag, 22. Dezember 2011

Hainburg und Bacherpark als Vorbild

Mehr als 50 Bürgerinitiativen kämpfen in Wien für die unterschiedlichsten Anliegen. Sie werden durch Hainburg und die Angst um Lebensqualität motiviert. [ weiter ... ]

Pressearchiv | Samstag, 1. Oktober 2011 | (1)

Bürger, die sich empören

Nicht nur Prominente aus Politik und Wirtschaft rufen zu Reformen auf.
Auch viele Bürger engagieren sich mittlerweile. [ weiter ... ]

Schwerwiegende Rechtsmängel des Denkmalamtsbescheides sollen transparent gemacht und mögliche brisante politische Interventionen aufgedeckt werden. [ weiter ... ]

* Aktion 21 stellt konkrete Forderungen zur Bürgerbeteiligung an die Stadt Wien vor
* Beginn einer österreichweiten Vernetzung von Bürgerinitiativen_
Vertreter aus den Bundesländern, Kärnten, Salzburg, Steiermark und Niederösterreich waren anwesend und stellten sich kurz vor.
* Aktion 21: Im Moment werden 52 Bürgerinitiativen unterstützt mit über 100.000 Unterstützern. [ weiter ... ]

Pressearchiv | Donnerstag, 30. Juni 2011 | (1)

Bürgerinitiativen: Organisierte Wut

Immer mehr Menschen steigen in Österreich auf die Barrikaden. Nun haben sie sich eine Plattform geschaffen. [ weiter ... ]

Wirksame Bürgerbeteiligung soll Verfassungsbestimmung werden [ weiter ... ]

OTS - Utl.: Aktuelle Fragen - Aktion 21-pro Bürgerbeteiligung handelt
Aktion21-pro Bürgerbeteiligung lädt ein zum Pressefrühstück [ weiter ... ]

OTS der Aktion21 vom 9. Juli
Der Schulhof der GRG Geblergasse soll zerstört werden. [ weiter ... ]

Bürgerinitiativen vernetzen sich

ÖBB-Terminals, Handymasten, Tiefgaragen: Viele Projekte in Wien stoßen auf Proteste von Bürgerinitiativen. Zusammengeschlossen sind die Wiener Initiativen in der Aktion 21, die nun auf ganz Österreich ausgedehnt werden könnte. [ weiter ... ]

Der erste Versuch, Wutbürger, die aktiv werden wollen, um einen Stammtisch zu versammeln, kann mit gutem Gewissen als Erfolg bezeichnet werden. Und zwar nicht nur, weil die Zahl der Besucher alle Erwartungen um ein Vielfaches übertroffen und fast den räumlichen Rahmen des Wiener Kaffeehauses "Museum" gesprengt hätte, sondern vor allem weil sich bei aller Unterschiedlichkeit schließlich doch drei Schwerpunkte des Unbehagens heraus kristallisiert haben. [ weiter ... ]

Immer öfter engagieren sich Wiener in Bürgerinitiativen und protestieren gegen Tiefgaragen, Hochhäuser und Rodungen von Bäumen in Parks. Sie wollen mehr Mitspracherecht für Ihren Bezirk. [ weiter ... ]

Bürgerinitiativen fühlen sich von Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou beim Projekt Augartenspitz nicht ernst genommen. Ein Gesprächsboykott der Bürgerinitiativen ist wahrscheinlich. [ weiter ... ]

Interview: Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou über Bürgerinitiativen, stärkere Einbindung der Wiener und die Vorbildstadt Berlin. [ weiter ... ]

Dissonanzen rund um Wiens Paradechor. Am Augartenspitz soll bald ein "Konzertkristall" für die Wiener Sängerknaben entstehen. Bürger fürchten den Ausverkauf des gesamten Augartens. [ weiter ... ]

Diese BI ist nicht Mitglied bei Aktion21
Die Bewohner des Favoritner Laaerbergs steigen gegen die Lärmbelastung aus der Luft auf die Barrikaden. [ weiter ... ]

Diese BI ist nicht Mitglied bei Aktion21
Protestgruppen gegen Islam-Zentren in Wien gründen einen Dachverband. Schützenhilfe bekommen sie von der FPÖ. [ weiter ... ]

Diese BI ist nicht Mitglied bei Aktion21

Thomas Kleisinger ist erleichtert. Jetzt kann auch er die ersten frühlingshaften Sonnenstrahlen genießen, die durchs Fenster seiner Praxis einfallen. Denn Therapeut Kleisinger weiß: Es wird bei Sonnenstrahlen bleiben. Die elektromagnetischen Strahlen des geplanten Handymasts braucht er nicht mehr zu fürchten. Die Magistratsabteilung 19 hat dem Ansinnen der Telekom, einen 24 Meter hohen Sender in Wien-Hietzing hochzuziehen, eine Absage erteilt. [ weiter ... ]

Seit mehr als 50 Jahre gegen das Verbrennen von Müll
Flötzersteig - Lore Kummer ist nicht nur pensionierte AHS-Professorin. Lore Kummer ist mittlerweile Expertin in Sachen Dioxine, [ weiter ... ]

Diese BI ist nicht Mitglied bei Aktion21
Gabriele Schön versucht gemeinsam mit anderen Anrainern zu verhindern, dass "der Bezirk nicht ganz zum Bordellbezirk verkommt". [ weiter ... ]

Zwei Bürgerinitiativen in Meidling konnten ein Hotelprojekt im Parkschutzgebiet verhindern. [ weiter ... ]

Initiative will Neuen Markt umgestalten
Ohne Tiefgarage keine Platzgestaltung. Diese Drohung ist am Neuen Markt - einem der schönsten Plätze der Wiener City - wahr geworden. [ weiter ... ]

Grinzing ohne Weinstöcke und Lenzenhofer
Weltkulturerbe - Wie Weinereben und ein engagierter Pensionist das Ortsbild prägen. [ weiter ... ]

In Döbling fürchtet die Bürgerinitiative Pro Heiligenstadt den Verlust der traditionsreichen Sportarena auf der Hohen Warte [ weiter ... ]

Bereits seit sieben Jahren stemmt sich eine Gruppe von Anrainern gegen ein großes Bauprojekt in Meidling. Es kommen schon immer wieder depressivere Phasen. Doch dann wird eine Idee geboren und die Sache läuft wieder", sagt Margarethe Carney. Die frühere Sozialpädagogin engagiert sich in der Meidlinger Bürgerinitiative Kometgründe. [ weiter ... ]

Sie sind lästig, unbequem und ziemlich stur - doch nicht selten sind sie auch im Recht. Wiens Bürgerinitiativen wehren sich gegen sinnlose Volksgaragen, überflüssige Handymasten und fragwürdige Umwidmungen. Vor allem aber wehren sie sich, wenn sie von "denen da oben" nicht gehört werden. Wozu das "Nichthören" führen kann, wurde im Vorjahr 700 Kilometer weiter westlich, in Stuttgart, überdeutlich. Zehntausende Bürger gingen auf die Straße, weil ein Bahnhof von der Oberfläche in den Untergrund verlegt werden sollte. [ weiter ... ]

Die neue Stadtregierung verspricht den Wienern mehr direkte Demokratie - Noch-Stadtrat Schicker widerspricht: "Kein Bedarf an mehr Mitbestimmung [ weiter ... ]

Wien (OTS) - Bei der heutigen Pressekonferenz von Häupl und Vassilakou wurde von Maria Vassilakou erneut wiederholt, dass am Augartenspitz nichts mehr getan werden könne, da die Stadt nicht zuständig sei. Die Bürgerinitiativen, der Verein Freunde des Augarten und das Josefinische Erlustigungskomitee, sind entsetzt über diese schlichte Wiederholung längst widerlegter Phrasen. [ weiter ... ]

Ein Artikel über die Aktion21 als Anlaufstelle für alle Bürgerinitiativn die im Alleingang sicher keine so größe Aufmerksamkeit erhalten als in Gemeinschaft mit der Aktion21 [ weiter ... ]

Bürger und Bürgerinnen fordern partizipative Demokratie. Eine gemeinsame OTS von "Verein Freunde des Augartens", "Josefinisches Erlustigungskomittee" und der Aktion21. [ weiter ... ]

Pressearchiv | Donnerstag, 16. September 2010

Bürgerinitiativen und Aktion21 im ORF

In der Sendung Kultur am Montag vom 13. September war eine sehr gute Darstellung der Anliegen die viele Bürgerinitiativen son lange vorbringen. [ weiter ... ]

Wien (OTS) - Beim heutigen Pressefrühstück von Aktion 21 - pro Bürgerbeteiligung zum Thema Widmungen wurde an den aktuellen Projekten Monte Laa und Kometgründe in Meidling, aber auch an früheren Verfahren (Wien Mitte) aufgezeigt, wie die Stadtverwaltung nicht nur ihr eigenes Hochhaus-Konzept willkürlich und zum Schaden der Bewohner ad absurdum führt, sondern auch Empfehlungen der Umweltanwaltschaft, ja selbst der UNESCO, ignoriert und eigenmächtig gegen Landesgesetze verstößt. [ weiter ... ]

Beim heutigen Pressefrühstück von Aktion 21 - pro Bürgerbeteiligung zum Thema Widmungen wurde an den aktuellen Projekten Monte Laa und Kometgründe in Meidling, aber auch an früheren Verfahren (Wien Mitte) aufgezeigt, wie die Stadtverwaltung nicht nur ihr eigenes Hochhaus-Konzept willkürlich und zum Schaden der Bewohner ad absurdum führt, sondern auch Empfehlungen der Umweltanwaltschaft, ja selbst der UNESCO, ignoriert und eigenmächtig gegen Landesgesetze verstößt. [ weiter ... ]

Die Bedürfnisse und Vorstellungen der betroffenen Bürger werden in die Stadtplanung nicht mit einbezogen. Im Gegenteil: Änderungen von Flächenwidmungs- und Bebauungsplänen werden möglichst unauffällig durchgeführt. Bürgerwünsche werden ignoriert, obwohl sich die Stadt Wien 1996 zur Bürgerbeteiligung (Partizipation) verpflichtet hat. [ weiter ... ]

Wien (OTS) - Die Bedürfnisse und Vorstellungen der betroffenen Bürger werden in die Stadtplanung nicht mit einbezogen. Im Gegenteil: Änderungen von Flächenwidmungs- und Bebauungsplänen werden möglichst unauffällig durchgeführt. Bürgerwünsche werden ignoriert, obwohl sich die Stadt Wien 1996 zur Bürgerbeteiligung (Partizipation) verpflichtet hat. [ weiter ... ]

Konzerthalle der Wiener Sängerknaben materielle Rechtsgrundlage entzogen =

Wien (OTS) - Nun ist es auch amtlich: die Volksanwaltschaft hat bestätigt, dass der Augarten-Bescheid des Denkmalamtes die von den Freunden des Augartens gerügten und auch vom Verfassungsexperten Prof. Heinz Mayer festgestellten schwerwiegenden Mängel aufweist und so nicht hätte erlassen werden dürfen. Der darauf beruhenden

Baugenehmigung ist damit die materielle Rechtsgrundlage entzogen. [ weiter ... ]

Nach der Übergabe einer Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts des Amtsmissbrauchs u.a. des Wiener Landeshauptmannes wurde am 29.Juli auch eine Sachverhaltsdarstellung an die Korruptionsstaatsanwaltschaft übergeben. Die Volksanwaltschaft hat eine Missstandsfeststellung getroffen. [ weiter ... ]

Herta Wessely: Grande Dame des Bürgerprotests

Vor 20 Jahren hat Herta Wessely das erste Mal aufbegehrt. Heute berät sie mehr als 40 Wiener Bürgerinitiativen im Kampf gegen Garagen und die Pläne "von oben" [ weiter ... ]

"Weshalb Garagen die Wiener Bevölkerung erzürnen" - versucht Stefan Mey im Wirtschaftsblatt zu ergründen. [ weiter ... ]

Wien Konkret berichtet unter anderem über die Buchpräsentattion "Raus aus der Sackgasse" die am 17. November im Albert Schweitzer Haus stattgefunden hat. [ weiter ... ]

Aktion 21: Wiener Volksbefragung heuchelt Partizipation - Forderung nach Bürgerbeteiligung statt Bürgergängelung [ weiter ... ]

Die Wiener Zeitung hat am 19. Jänner eine Rezension gebracht.
Mit dem Untertitel: "Wer nicht kämpft, hat schon verloren"
Thema: Unser Buch "Raus aus der Sackgasse" [ weiter ... ]

Pressearchiv | Montag, 28. Dezember 2009

Interview in Radio Orange

Am 18.12.2009 war im Radio Orange ein Interview mit Fr.Wessely(Obfrau von Aktion21), Fr. Sequenz, Hr. Adelsberger & Fr. Prauhart zu hören. [ weiter ... ]

Pressearchiv | Mittwoch, 25. November 2009

Bürger auf den Barrikaden

Die Buchpräsentation des Buches "Raus aus der Sackgasse", am 17.November, war ein voller Erfolg [ weiter ... ]




am
Dienstag, 17. November 2009


um
19 Uhr


im
Albert Schweitzer Haus


Schwarzspanierstraße 13


1090 Wien

[ weiter ... ]

Sie besetzen Parks, sammeln Unterschriften und veranstalten Proteste - Bürgerinitiativen boomen: Immer mehr Aktivisten fordern Mitsprache bei Bauprojekten. [ weiter ... ]

Aktion21-pro Bürgerbeteiligung und BI Luegerplatz

laden ein zur Pressekonferenz
Montag, 15.Juni 2009 um 10h im "Comida",1010 Wien,Stubenring 20 [ weiter ... ]

Demokratiepolitisch bedenkliche Vorgangsweise bei der Befragung "Luegerplatz"
Wien (OTS) - Aktion21-pro Bürgerbeteiligung und BI Luegerplatz

laden ein zur Pressekonferenz [ weiter ... ]

Wien (OTS) - Zur Bürgerschelte einer Politikerin (OTS027):

Standards für Bürgerbeteiligung gibt es bereits. Der behauptete Mustercharakter des davon weit abweichenden "Bürgerbeteiligungsverfahrens" Luegerplatz krankt an der mehrfachen Verletzung des Gleichheitsgrundsatzes bei der Befragung. [ weiter ... ]

Roterdstrasse: Keine Verbauung des Fussballplatzes durch Sporthalle

Utl.: Mediation nach Bürgerversammlung am 1.10.08 um 18 Uhr!
[ weiter ... ]

Pressearchiv | Donnerstag, 28. August 2008

Stadt des Kindes - OTS Aussendung

Stadt des Kindes: Bürgerbeteiligung kommt wieder unter die Räder

Utl.: Verein Aktion 21 - Pro Bürgerbeteiligung [ weiter ... ]

Pressearchiv | Donnerstag, 28. August 2008

Wien

Stadt des Kindes: Bürgerbeteiligung kommt wieder unter die Räder

Verein 'Aktion 21' unterstützt die örtliche Bürgerinitiative [ weiter ... ]

Pressearchiv | Donnerstag, 24. Juli 2008

Wohnsammelgaragen - OTS

Wohnsammelgaragen: NGO “Aktion 21“ fordert Bürgerbefragung -

Vor Garagenplanung verpflichtende Anrainerbefragung nach dem Modell Bacherpark [ weiter ... ]

Pressearchiv | Samstag, 23. Februar 2008

Ein Jahr Aktion 21 in der Presse

Pressekonferenz am 20.2. 2008 : „Was braucht Wien?“ [ weiter ... ]

Pressearchiv | Donnerstag, 21. Februar 2008

Amtsgeheimnis!
Notwendig?

Bürgerinitiativen wollen das Amtsgeheimis kippen! [ weiter ... ]

Wiens Bürger verlanden von Politik mehr Einfluss bei großen Projekten [ weiter ... ]

BürgerInnenversammlung Komet-Hochhaus zeigt:

Echte Bürgerbeteiligung ein Gebot der Stunde.
[ weiter ... ]

Investments im öffentlichen Raum!

Ein Artikel von Hr. Dr. Helmut Hofmann erschienen im Glocalist Nr. 140
[ weiter ... ]

Interview vom Wirtschaftsblatt mit Frau Wessely von AKTION21 [ weiter ... ]
Interview mit Fr.Wessely im Wirtschaftsblatt [ weiter ... ]

Pressearchiv | Sonntag, 3. Dezember 2006

Der Standard 3. Dezember 2006

"Behübschung genügt nicht"

Zahlreiche Wiener Bürgerinitiativen machen im Verein "Aktion 21 - Pro Bürgerbeteiligung" gemeinsame Sache [ weiter ... ]

Pressearchiv | Freitag, 1. Dezember 2006

Der Standard 1. Dezember 2006

22 Initiativen für mehr Mitsprache. Die Wiener Bürgerinitativen haben seit Donnerstag offiziell eine Dachorganisation. Der Verein "Aktion 21" habe das Ziel, eine "wirksame Beteiligung der Bevölkerung an kommunalen Planungen und Vorhaben" zu erwirken. [ weiter ... ]

Pressearchiv | Freitag, 1. Dezember 2006

Wiener Zeitung 1. Dezember 2006

Bürger proben den Aufstand

° "Aktion 21" aus 22 Bürgerinitiativen verlangt Mitsprache.

° "Vertreten 30.000 Menschen in Wien." [ weiter ... ]

Am 30.11. fand im "Adam", Florianigasse 2, im Beisein zahlreicher Vertreter von Bürgerinitiativen und Vertreter der Presse die erste Presskonferenz der "Aktion 21 - Pro Bürgerbeteiligung" statt. [ weiter ... ]

Pressearchiv | Donnerstag, 30. November 2006

Aktion 21 - Pro Bürgerbeteiligung

Aktion 21 - Pro Bürgerbeteiligung: Pressekonferenz

"Mehr Bürgerbeteiligung in Wien!" [ weiter ... ]
 
aktion 21 Datenschutzerklärung



aktion 21 Impressum



aktion 21 Petitionen



aktion 21 nun auch österreichweit ...



aktion 21 auf facebook



Alle Kommentare im Überblick ...



Bei Verweisen (sog. Links) und Kommentaren auf Veröffentlichungen mit thematischer Nähe identifizieren sich Aktion 21 pro bürgerbeteiligung bzw. die Verfasser eines Beitrags NICHT mit dem Inhalt des Links, sondern betrachten ihn nur als kritisches Zitat. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Websites und die eingebrachten Kommentare und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller von http://www.aktion21.at verlinkten Websites, die gegen geltendes Recht oder die "guten Sitten" verstoßen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links und Kommentare und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Links führen.

Cookies:
Das Cookie PHPSESSID wird vom Server automatisch erzeugt. Dieses Cookie ist nur für den Zeitraum einer Session gültig (also, solange das Browserfenster offen ist) und dient nur der besseren Benutzbarkeit der Seite. Es werden keine personenbezogenen Daten ermittelt, verarbeitet oder übermittelt! Daher ist auch keine explizite Zustimmung gemäß TKG § 96 Abs 3 erforderlich.