Bürger-
initiativen
Themen

Veranstaltungen
Termine

Meinung
Forum

Downloads
Presse

Wir über uns
Aktion 21
AKTION 21

Alle Bezirke betreffend


Neue Flächenwidmungspläne im 02.,03.,05.,07.,12.,14.,20., & 22.,Bez., [ weiter ... ]

Laufend werden erhaltenswerte Altbauten in Wien abgerissen und die Entwicklung scheint sich zu beschleunigen [ weiter ... ]

Nuclear Energy Conference am 25. April 2017 in Linz …
Lesen Sie mehr darüber auf unserer Homepage:
www.atomkraftfreiezukunft.at/zeitung.php [ weiter ... ]

Die repräsentative Demokratie funktioniert durch Abgeordnete,die vom Souverän, dem Volk, in Bundes-,Landes- oder Gemeindeparlamente gewählt werden. Sie erhalten von ihren Wählern politische Aufträge,Mandate. Deshalb heißen sie auch Mandatare, Beauftragte. [ weiter ... ]

Am 25. 3. 2017 jährte sich zum 60. Mal der Jahrestag der Unterzeichnung der sogenannten „Römischen Verträge“, aus denen sich die EU entwickelt hat. [ weiter ... ]



Der Wiener Gemeinderat hat am 5. Mai 2017 mit den Stimmen der SPÖ und der Grünen folgendem Resolutionsantrag der Grünen (Quelle: Christoph Chorherr (Grüne) am 05.05.2017, Rathauskorrespondenz vom 05.05.2017) zugestimmt: [ weiter ... ]

Die Wiener Grünen haben in der am 05.05.2017 abgehaltenen Sitzung des Wiener Gemeinderates den Antrag auf Beschluss folgender Resolution gestellt: "Die Stadt Wien bekennt sich zur Erhaltung der historisch gewachsenen Silhouette ihrer Innenstadt. [ weiter ... ]

Der Verein "Aktion 21 - pro Bürgerbeteiligung" verurteilt gemeinsam mit Denkmalpflege-Bürgerinitiativen Rechtsbrüche und Aushebelung der Bürgerbeteiligungsrechte aufs Schärfste! [ weiter ... ]

Die für Bürgerbeteiligung zuständige VBM Vassilakou, auf Beteiligung beim Heumarktprojekt angesprochen, setzte zunächst aufs Überhören. Als das nichts half, sprach sie sich gegen Bürgerbeteiligung mit dem sattsam bekannten Untergriff aus, [ weiter ... ]

Alle Bezirke betreffend | Mittwoch, 19. April 2017 | (2)

Otto Wagner Spital Steinhof

Mit Start des Wohnungsbaus bricht Stadt Wien Mediationsvereinbarung!
Bürgerinitiativen fordern Baustopp! [ weiter ... ]

Alle Bezirke betreffend | Mittwoch, 19. April 2017 | (2)

Falsche Vorstellungen

Was sich die für Bürgerbeteiligung zuständige Stadträtin Maria Vassilakou unter Bürgerbeteiligung vorstellt, hat sie nun in einem nur allzu durchsichtigen Schelmenstück zu erkennen gegeben. Man darf es sich auf der Zunge zergehen lassen [ weiter ... ]

Warum klammern sich eigentlich viele Länder in Europa noch immer an die Energieproduktion durch veraltete, überaus gefährliche Atomreaktoren? [ weiter ... ]

Das AKW Dukovany soll nach dem Wunsch der tschechischen Regierung um einen Reaktor erweitert werden, damit unsere Nachbarn auf die geplanten 50% Atomstrom-Anteil in ihrer Stromerzeugung kommen, wie der neue nationale Energieplan vorsieht. [ weiter ... ]

Nachdenkpausen sollten nicht dem Hinhalten, sondern dem Denken dienen. Zweifel daran überkommen, diejenigen, die versuchen, über folgende Sätze der für das Hochhauskonzept der Stadt Wien verantwortlichen VBM Maria Vassilakou nachzudenken: [ weiter ... ]

Dringlicher Aufruf zur Kundgebung
am 26. Oktober
[ weiter ... ]

Bitte unterzeichnen Sie die Stellungnahme gegen das Vorhaben „Neue Kernkraftanlage am Standort Dukovany, Tschechien“ (siehe Anhang) [ weiter ... ]

Bitte unterzeichnen Sie die Stellungnahme zu den ergänzenden Informationen zum UVP-Verfahren für Paks II (siehe Anhang) [ weiter ... ]

Die offizielle Ankündigung des ORF zur FS-Sendung „Kulturmontag“ vom 11.07.2016 ist von einem „wording“ durchsetzt, das den deutlichen Versuch populistischer Verhetzung der Öffentlichkeit spiegelt. [ weiter ... ]

Der Wissenschaftliche Beirat zu Globalen Umweltfragen, der die deutsche Bundesregierung berät, hat Gefahren und Risiken zu Gruppen zusammengefasst und ihnen Namen gegeben: [ weiter ... ]

1986: Tschernobyl. 2011: Fukushima. Leben mit der Katastrophe
Zwei traurige Jahrestage
Lesen Sie mehr darüber auf unserer Homepage:
Unsere Demo am 25.04. ab 10:30 Uhr am Stephansplatz [ weiter ... ]

Leben mit der Katastrophe [ weiter ... ]

Bitte unterzeichnen und verbreiten! [ weiter ... ]

Die Vernichtung des historischen Stadtbildes geht zügellos weiter.

Ob Schutzzone oder nicht, es hat den Anschein, als ob es keinen Unterschied macht. [ weiter ... ]

Alle Bezirke betreffend | Freitag, 16. Oktober 2015 | (2)

Aufgeschnappt:
Spaß am Verlust

Der Standard berichtet: Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou zeigte sich am Dienstag deutlich entspannter als in den Tagen zuvor: "Langsam stellt sich heute Freude ein". Man habe 98.000 Stimmen geschafft, 3.000 mehr als 2010. [ weiter ... ]

Der Standard berichtet aus Währing, das nun mit Silvia Nossek eine grüne Bezirksvorsteherin hat: „Eine weitere Befragung der Bürger – zwei in ÖVP-Zeiten fielen negativ aus – lehnte sie ab. "In Wahrheit war die Wahl die Deklaration", so Nossek. [ weiter ... ]

Atomkraft ist weder eine klimafreundliche noch wirtschaftliche Form der Stromerzeugung. Sie ist die gefährlichste und teuerste Art Wasser zu erhitzen! [ weiter ... ]

Dies ist kein Plädoyer gegen zeitgenössisches Bauen.Das wäre auch sinnlos.Denn

dieses hat und hatte weiß Gott seine Chance: [ weiter ... ]

Alle Bezirke betreffend | Dienstag, 6. Oktober 2015

Wen soll ich wählen?

Aktion 21 – pro Bürgerbeteiligung hat im Juli allen im Rathaus vertretenen politischen Parteien folgende Frage gestellt: [ weiter ... ]

Die aktuelle Zeitung 3/2015 Oktober
Lesen Sie das wichtigste aus der BI Arbeit. [ weiter ... ]

Am Donnerstag, 24.9.2015 bezugnehmend auf den Tag des Denkmals, gingen ganz Viele wieder auf die Straße. [ weiter ... ]

Anläßlich der Kultur- und Naturerbe-Demonstration am 24.09. fordert die Aktion 21- Wien „Die Stadtplanung darf nicht privatisiert werden!“ [ weiter ... ]

Ob Denkmalschutz, Naturschutz oder das historische Stadtbild: Immer mehr WienerInnen nehmen zügellose Immobilienspekulationen und laufende Zerstörungen auf Kosten des Natur- und Kulturerbes nicht mehr hin ... [ weiter ... ]

Unterschreiben auch Sie diese Petitionen! [ weiter ... ]

Sehr geehrter Herr Zunke, [ weiter ... ]

Man sagt hierzulande den Griechen – auch unter Berufung auf Homers „listenreichen“ Odysseus - gerne nach, sie seien Meister im Täuschen. Auch andere Völker stehen in einem ähnlichen Ruf: die „Katzelmacher“ aus Italien, die „falschen Bem“ (Böhmen), [ weiter ... ]

Was auch immer unterm Strich herauskommen wird: der Ansatz, als Aktion 21 – pro Bürgerbeteiligung mit allen im Gemeinderat vertretenen politischen Parteien in einen permanenten Dialog über Bürgerbeteiligung einzutreten, gab Anlass zur Hoffnung. [ weiter ... ]

Offene Fragen an den Bürgermeister, an Medien und Bürger [ weiter ... ]

Die Wellen schlagen hoch in Wien: es geht um DAS Herzstück der Bürgerbeteiligung. Hat doch knapp vor einer Abstimmung über eine Änderung des Wahlrechts ein Abgeordneter die Partei „gewechselt“ und damit ....... [ weiter ... ]

Alle Bezirke betreffend | Samstag, 14. März 2015 | (6)

Lügen wie gedruckt

In der vom Zukunftsressort der Stadt Wien 2014 verfassten Hochglanzbroschüre „Wien – Innere Stadt Weltkulturerbe und lebendiges Zentrum“ wird eine um den Wienfluss gelegene Zone als „im 2. Weltkrieg weitgehend zerstörter“ Bereich ausgewiesen. [ weiter ... ]

Petitionen für ein Internet-Portal Bürgerbeteiligung sowie Forderung nach Transparenz im Wiener Gemeinderat und Landtag [ weiter ... ]

Nach 4 Jahren Schweigen zum Thema wurde am 24. Februar 2015 in der Urania ein „Masterplan“ Bürgerbeteiligung vorgelegt - in einer Art vorwahlzeitigem Schnellverfahren. Die betroffenen Bürgerinnen und Bürger waren bei seiner Entstehung wohl nur eine Rander [ weiter ... ]

Anlässlich des 4. Jahrestages der Katastrophe von Fukushima hielt die Wiener Plattform Atomkraftfrei am 10.3.2015 eine Kundgebung vor dem Außenministerium ab. [ weiter ... ]

Am 9.3.2015 überreichte die Wiener Plattform Atomkraftfrei Außenminister Kurz im Rahmen eines Gesprächstermins 3000 Unterschriften. [ weiter ... ]

Offenbar stellt die Bauordnung für Wien für gewisse Kreise nur ein lästiges Übel dar, das man zu umgehen und nötigenfalls zu missachten hat. Der nachfolgende SOS-Ruf einer viele Jahre bestehenden unabhängigen Bürgerliste spricht für sich. [ weiter ... ]

VBM Vassilakou verkündete – wohl mangels anderer Beteiligungs-Herzeigeprojekte - ein „neues“ BB-Projekt, genannt „Grätzloasen“. 375.000 Euro stehen dafür bereit, dass Grätzl behübscht werden. [ weiter ... ]

Verein der Wiener Bürgerinitiativen erwartet mehr Klarheit vom Wiener Zukunftsressort [ weiter ... ]

Alle sind sich einig, dass echte Partizipation nicht von oben gelenkt (top down), sondern nur von der Basis her (bottom up) funktioniere. Doch auf die Frage nach dem WIE herrscht bei den für Bürgerbeteiligung Zuständigen der Stadt Wien tiefe Ratlosigkeit. [ weiter ... ]

Alle Bezirke betreffend | Sonntag, 11. Jänner 2015

Auf den Barockaden

Ein Dokumentarfilm von Doris Kittler
Dauer 85 Min. "Erheiternd, erhellend, couragiert." (Nadia Weiss, ORF-Kultur Heute)
Website und Trailer: www.auf-den-barockaden.at [ weiter ... ]

Nun sind die Grundzüge eines neuen Hochhauskonzeptes der Stadt Wien auf dem Tisch. Von stärkerer Anrainer-Einbindung ist dabei die Rede. Was davon zu halten ist, erfährt der Leser nur allzu deutlich. [ weiter ... ]

Sie sind beim Schreien nach mehr Transparenz an vorderster Front. Sie predigen das Wasser der Bürgerinformation und trinken den Wein der Amtsgeheimnisses. Die Rede ist – man glaubt es nicht – von der MA 21 A und ihrer Chefin. [ weiter ... ]
 
aktion 21 Petitionen



aktion 21 nun auch österreichweit ...



aktion 21 auf facebook



Alle Kommentare im Überblick ...



Bei Verweisen (sog. Links) und Kommentaren auf Veröffentlichungen mit thematischer Nähe identifizieren sich Aktion 21 pro bürgerbeteiligung bzw. die Verfasser eines Beitrags NICHT mit dem Inhalt des Links, sondern betrachten ihn nur als kritisches Zitat. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Websites und die eingebrachten Kommentare und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller von http://www.aktion21.at verlinkten Websites, die gegen geltendes Recht oder die "guten Sitten" verstoßen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links und Kommentare und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Links führen.

Cookies:
Das Cookie PHPSESSID wird vom Server automatisch erzeugt. Dieses Cookie ist nur für den Zeitraum einer Session gültig (also, solange das Browserfenster offen ist) und dient nur der besseren Benutzbarkeit der Seite. Es werden keine personenbezogenen Daten ermittelt, verarbeitet oder übermittelt! Daher ist auch keine explizite Zustimmung gemäß TKG § 96 Abs 3 erforderlich.