Bürger-
initiativen
Themen

Veranstaltungen
Termine

Meinung
Forum

Downloads
Presse

Wir über uns
Aktion 21
AKTION 21

10. Favoriten


Kein weiteres Hochhaus von mehr als 60 m vor dem Hauptbahnhof am Wiedner Gürtel. [ weiter ... ]

Aktion 21 zu Hauptbahnhof Wien: Drüberfahren über Bürger hat System

Morgige Bezirksvertretungssitzung Favoriten zeigt wieder Desinteresse der Politik Bürgermeinungen ernsthaft einzubinden [ weiter ... ]

Flächenwidmungsplan 7769 zum Hauptbahnhof: Hochhaus – ein Bauskandal?

Bürgerinitiative Bahnhof Wien fordert Neuauflage der Flächenwidmung nach Klärung offener Fragen! [ weiter ... ]

SOS Eisring Süd | Mittwoch, 22. April 2015

Eisring Süd

Im Stadtmagazin vom 22. April 2015 ist ein Artikel über den Eisring [ weiter ... ]

Zum Thema: "Viola Park und Verteilerkreis Verkehrskonzept" findet eine offizielle BürgerInnenversammlung, gemäß § 104c der Wiener Stadtverfassung, statt. [ weiter ... ]

Die BI "Stopp Megacity Rothneusiedl" hat ihr Ziel erreicht: [ weiter ... ]
Bahnhof Wien | Montag, 9. September 2013 | (2)

Unesco-Rüge an die Gemeinde Wien

Obwohl von der Gemeinde Wien schon vorauseilend siegessicher gleich nach dem Besuch der UNESCO-Experten Ende September 2012 in der Hochglanzbroschüre “wien.at” fälschlicherweise hinausposaunt wurde, [ weiter ... ]

Violapark | Freitag, 8. März 2013 | (1)

In den Wind gesprochen?

Am 27.2.2013 war eine Bürgerversammlung in Favoriten über das Projekt Viola Park! [ weiter ... ]

Violapark | Freitag, 28. September 2012 | (34)

Wir fordern Wohnqualität vor Wohnquantität !

Die Initiative „Gegen den Violapark“ hat einen offenen Brief an die Gemeinderäte Wiens und die Presse versendet in dem Sie Ihrem Unmut über die geplante Verbauung kundmachen. [ weiter ... ]

SOS Eisring Süd | Dienstag, 24. Juli 2012 | (2)

Eisring Süd und die Politik

Die Bürgerinitiative SOS-EISRING-SÜD plädiert für den Erhalt des Areals für den Sport bzw. für Aktivitäten von Schulen und Kindergärten wie z.B. Lehrgänge für Verkehrssicherheit. [ weiter ... ]

Planentwurf Hauptbahnhof soll in der Bezirksvertretungssitzung am Mittwoch (7.9.) durchgepeitscht werden! [ weiter ... ]

10. Favoriten | Mittwoch, 6. Juli 2011 | (9)

Weiter Bürgerproteste in Favoriten

Der Ausbau der U1 bringt die Favoritner weiter auf die Barrikaden. Vor allem die Verkehrsumleitungen sorgen für Ärger unter den Anrainern. [ weiter ... ]

Rothneusiedl | Freitag, 18. März 2011 | (11)

Kurier
Aufstand der Rothneusiedler

Frank Stronach biss sich die Zähne aus. Jetzt auch die Stadt Wien. Die wehrhaften Bauern weigern sich, Gründe zu verkaufen.

[ weiter ... ]

Ein Artikel von Reinhard Seiß


Keine U-Bahn. Keine Schnellbahn. Keine Straßenbahn. Dafür bis zu 200.000 Autos, die Tag für Tag durch den Keller brausen. „Monte Laa“: warum gewohnt wird, wo niemand wohnen sollte. Ein Wiener Sittenbild. [ weiter ... ]

In Wien Favoriten soll die größte Sportstätte Wiens entstehen. Die Realisierung dauert aber. Obwohl Pläne für einen radikalen Umbau seit Langem bekannt sind, sind Details und Zeitplan weiter offen. [ weiter ... ]

Da das Wiener Hauptbahnhofprojekt im vorliegenden Planentwurf eine Beeinträchtigung des UNESCO-Weltkulturerbegebietes "Historisches Zentrum von Wien" erwarten lässt (insbesondere in Bezug auf den unmittelbaren Nahbereich, dem in der Kernzone liegenden Schloss Belvedere samt Park), wird empfohlen vorerst von einer Beschlussfassung abzusehen. [ weiter ... ]

Das Interesse der Anrainer an der Informationsveranstaltung zur Planung des Güterterminals Wien-Inzersdorf und des Zielgebietes Rothneusiedl war groß. Der Saal des Gasthofes „Rothneusiedlerhof“ war dicht gefüllt, ging es doch um die Lebensqualität der Bevölkerung des südlichen 10. Bezirks in den nächsten Jahren. [ weiter ... ]

Bahnhof Wien | Mittwoch, 14. April 2010

Hauptbahnhof Wien Flächenwidmung

Die zukünftige Bebauung auf der anderen Seite des Gürtels liegt zwar im 10. Bezirk, hat aber großen Einfluss auf die Wieden. Der Flächenwidmungs- und Bebauungsplan liegt bis am 29. April zur öffentlichen Einsichtnahme auf. [ weiter ... ]

Gut besuchte Bezirksversammlung: Bürger zeigen weiterhin massiven Widerstand gegen Hochhausprojekt Monte Laa [ weiter ... ]

Kommen Sie zur Bezirksvertretungssitzung in Wien 1100, Keplerplatz 5 am 3. März um16:00 Uhr
Zahlreiche Bürger haben bei den Stellungnahmen zur Flächenwidmung Monte Laa (gegen Hochhaustürme) fleissig mitgemacht. Wir haben mit an die 1000 Stellungnahmen im Magistrat für erste Aufmerksamkeit gesorgt [ weiter ... ]

Die geplanten Hochhäuser Montelaa mit bis zu 110 Meter Höhe beeinträchtigen die Ansicht von Schloss Belvedere [ weiter ... ]

Im vergangenen Sommer wurde ein sehenswertes und stimmungsvolles Video in unserem schönen Rothneusiedl gedreht, das unseren Kampf für die Erhaltung des Grüngürtels im südlichen Favoriten zeigt. [ weiter ... ]

Der Wiener Gemeinderat befasst sich eine Woche vor Weihnachten mit der geplanten Flächenumwidmung der bisherigen Sportstätte Eisring Süd in Baulandwohngebiet. Eine hitzige Debatte kann erwartet werden, denn die Umwidmung wird in der vorliegende Form von den Oppositionsparteien DIE GRÜNEN, FPÖ und ÖVP abgelehnt. [ weiter ... ]

SOS Eisring Süd | Mittwoch, 16. September 2009

Eisring Süd - Presseaussendung

Letzte Woche wurde der Flächenumwidmungsplan in der Bezirksvertretung mit den Stimmen der SPÖ beschlossen, obwohl die öffentliche Auflage und das Einspruchsrecht noch nicht abgelaufen ist. [ weiter ... ]

Die vor einigen Wochen begonnenen Umbauarbeiten an der Pottendorfer-Linie stellen in zunehmendem Maße eine nicht mehr hinzunehmende Belastung für die zahlreichen Anrainer dieses Gebietes dar!

[ weiter ... ]

SOS Eisring Süd | Samstag, 20. Juni 2009

SOS Eisring Süd

In Wien Favoriten soll die Sportstätte Eisring Süd - von Erholungsgebiet, Sport- und Spielplatz - in Bauwohnland umgewidmet werden. [ weiter ... ]

Erwartet Rothneusiedl das Schicksal vieler Satellitenstädte inklusive Wohntürme und Verkehrslawine? [ weiter ... ]

Rothneusiedl | Dienstag, 20. Jänner 2009

Neueste Meldungen über Rohtneusiedl

Die neuesten Meldungen über Rothneusiedl sehen sie auf der Homepage der "Initiative Stopp Mega City Rothneusiedl [ weiter ... ]

Die am 23. 10. 2008 im HDB stattgefundene Diskussionsveranstaltung über die geplante U1-Verlängerung nach Rothneusiedl fand enormes Interesse unter der ansässigen Bevölkerung; der nicht gerade kleine Saal war bis über den letzten Platz hinaus gefüllt! [ weiter ... ]

„Grünraum macht die Stadt klimafit. Damit uns die Luft nicht ausgeht treten wir in die Pedale.“ So lautete das Motto der Radtour, zu der die Bürgerinitiative STOPP Mega City Rothneusiedl und die Grüne Alternative Favoriten eingeladen hatte. [ weiter ... ]

Am 30. 5. 2008 fand ein erstes Gespräch von Vertretern der Bürgerinitiative "Stopp Mega City Rothneusiedl" mit Planungsstadtrat Dipl-Ing. Rudolf Schicker und Senatsrat Dipl-Ing. Karl Glotter statt. [ weiter ... ]

„Mit der geplanten Trasse wird ein Fehler wiederholt, der beim U-Bahnbau bereits mehrmals passiert ist: die U-Bahn führt an einem wichtigen städtebaulichen Projekt kilometerweit vorbei.“, so die Bürgerinitiative. [ weiter ... ]

Wir wollen an der Gestaltung der Stadt aktiv teilnehmen!

Dabei sind wir weder Geiseln noch Geiselnehmer einer politischen Partei,

[ weiter ... ]

• Grüngürtel in Rothneusiedl noch immer bedroht.

• Diskussion um U-Bahn bietet Chancen zur Neuplanung [ weiter ... ]

Im Rahmen eines ICOMOS-Kongresses in Wien besuchte ICOMOS-International Präsident Dr. Michael Petzet mit Vertretern der Bürgerinitiative Bahnhof Wien und des Vereins „Initiative Denkmalschutz“ das Belvedere. Er musste dabei feststellen, dass die von Gemeinde Wien und ÖBB präsentierten Sichtachsen geschönte Blickwinkel seien, die nicht die tatsächliche Belastung des Barockensemble Belvedere widerspiegeln. Aus diesem Grund ist davon auszugehen, dass Wien definitiv auf die rote Liste der gefährdeten Welterbestätten (Heritage at Risk) gesetzt wird. [ weiter ... ]

Der neue Hauptbahnhof Wien ist einen ziemlich unendliche Geschichte. …

Doch jetzt nach Masterplan und Flächenwidmung (ohne kompletten Bebauungsplan!!) aus Dezember 2006 wurden alle Unterlagen der Umweltverträglichkeitserklärung des Monsterprojekts von der ÖBB bei den Behörden eingereicht. [ weiter ... ]

Bahnhof Wien | Freitag, 18. Jänner 2008 bis Dienstag, 22. Jänner 2008

UVP Hauptbahnhof

EINLADUNG zum Infoabend

UVP Hauptbahnhof Freitag, 18. Jänner um 18:00 Uhr

Ort:
Restaurant E-Station im Südbahnhof (liegt auf der Ebene des Ostbahnhofes) [ weiter ... ]

Rothneusiedl | Montag, 7. Jänner 2008

Haltet den Dieb!

Ein potenter „Sponsor“ sucht einen Standort für ein Stadion, das er „seinem“ Klub schenkten will. Das wäre weder ganz neu noch besonders erwähnenswert. Natürlich will er es auf der grünen Wiese (oder Acker), wo denn sonst. Und er ist bereit, dafür einiges zu bieten. An wen soll er sich wenden, wenn nicht an die Stadt Wien? Wer sonst könnte so mir nichts dir nichts die Bedingungen für einen neuen Stadtteil, sagen wir in Rothneusiedl, schaffen, wenn nicht die Stadt selbst - auf dieser Wiese eben? [ weiter ... ]

Rothneusiedl | Freitag, 7. Dezember 2007

Wird die Stadt Wien vernünftig?

Presseaussendung der Initiative „STOPP Mega City Rothneusiedl“: Erhalt des Grüngürtels in Rothneusiedl und U2-Ausbau sind richtige Entscheidungen. [ weiter ... ]

Rothneusiedl | Sonntag, 25. November 2007

Umdenken in Rothneusiedl?

* Landwirtschaft im Süden Wiens gerettet?

* Keine Satellitenstadt neben der S1

* Bürgerinitiative „STOPP Mega City Rothneusiedl“ nimmt zu [ weiter ... ]

Rothneusiedl | Dienstag, 20. November 2007

Am falschen Weg

Laufen den Supermärkten die Kunden davon? Laut einer Studie von A.T. Kearny sind Mega-Supermärkte auf der grünen Wiese "out". Qualität, Service,

Bequemlichkeit und Schnelligkeit sind die stärksten Kaufkriterien der

Zukunft [...] [ weiter ... ]

Rothneusiedl | Montag, 19. November 2007 bis Mittwoch, 21. November 2007

Nach Grinzing Rothneusiedl neue Schutzzone?

Der einzigartige Charakter des Gebiets Rothneusiedl soll für künftige Generationen erhalten bleiben. [ weiter ... ]

Nachlese zum Vortrag beim Österreichischen Naturschutzbund am 25.09.2007.



Steht eines der ganz großen Rückzugsgebiete für Hasen, Rebhühner, undseltene Vögel vor dem Aus? Die Bürgerinitiative " STOPP Mega City Rothneusiedl" befürchtet jedenfalls eine unwiederbringliche Zerstörung des Grüngürtels durch den geplanten Bau des Megaeinkaufszentrums Rothneusiedlmit angeschlossenem Stadion.

[ weiter ... ]

• Kein Bedarf in Rothneusiedl ---
• Therme Oberlaa an Verkehrsnetz anbinden ---
• Andere Gebiete vorrangig ---
Die Entscheidung für eine U1-Verlängerung nach Rothneusiedl ist gefallen. Für die Bürgerinitiative
„STOPP Mega City Rothneusiedl
“ eine eklatante Fehlplanung [ weiter ... ]

Presseinfo vom 6. Juni
Gut besuchte Informationsveranstaltung
10.000 Folder an Haushalte in Favoriten verteilt. [ weiter ... ]

In Rothneusiedl, einem Teil des Grüngürtels von Wien, soll nur 4 km von der Shopping-City-Süd entfernt das zweitgrößte Einkaufszentrum Europas entstehen!

Besorgte RothneusiedlerInnen möchten diesem Bauvorhaben entgegentreten und haben sich zur Bürgerinitiative "STOPP Mega City Rothneusiedl" zusammengschlossen [ weiter ... ]
 
aktion 21 Petitionen



aktion 21 nun auch österreichweit ...



aktion 21 auf facebook



Alle Kommentare im Überblick ...



Bei Verweisen (sog. Links) und Kommentaren auf Veröffentlichungen mit thematischer Nähe identifizieren sich Aktion 21 pro bürgerbeteiligung bzw. die Verfasser eines Beitrags NICHT mit dem Inhalt des Links, sondern betrachten ihn nur als kritisches Zitat. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Websites und die eingebrachten Kommentare und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller von http://www.aktion21.at verlinkten Websites, die gegen geltendes Recht oder die "guten Sitten" verstoßen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links und Kommentare und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Links führen.

Cookies:
Das Cookie PHPSESSID wird vom Server automatisch erzeugt. Dieses Cookie ist nur für den Zeitraum einer Session gültig (also, solange das Browserfenster offen ist) und dient nur der besseren Benutzbarkeit der Seite. Es werden keine personenbezogenen Daten ermittelt, verarbeitet oder übermittelt! Daher ist auch keine explizite Zustimmung gemäß TKG § 96 Abs 3 erforderlich.