Bürger-
initiativen
Themen

Veranstaltungen
Termine

Meinung
Forum

Downloads
Presse

Wir über uns
Aktion 21
AKTION 21

12. Meidling


Spätestens jetzt müsste ein Aufschrei bei den Wiener Grünen erfolgen. [ weiter ... ]

Im Jänner 2009 tauchten Pläne zur Verbauung des Meidlinger Springerparks nahe Schönbrunn auf. [ weiter ... ]

Rettet den Springer-Park | Dienstag, 15. Jänner 2013 | (3)

Rodelstraße ohne Schnee

Die BI "Tivoli Alarm- rettet den Springer Park" fordert in einem offenen Brief an Frau BV Votava die Einhaltung der Zusage in der Schwenkgasse in Meidling

den Rodelbetrieb zu ermöglichen. [ weiter ... ]

Die Stadt Wien beabsichtigt den Komplettabriss für den Heimatbezirk von Georg Danzer und Hermann Leopoldi zu ermöglichen - die Initiative Denkmalschutz ist schockiert [ weiter ... ]
Wir legen Wert auf die Feststellung, dass die BI nicht als Haufen von Verhinderern hingestellt, bzw. wahrgenommen wird.
Wir wollen lediglich zwei Punkte, welche unter normalen Umständen selbstverständlich wären, erreichen. [ weiter ... ]

Am Freitag, 3. August, wird es - mitten in den Sommerferien - eine

Augenscheinsverhandlung der Gewerbebehörde bzgl. Gastgartenwidmung geben. [ weiter ... ]

Die Bezirksvertretuingssitzung im Meidling am 27. Februar findet schon um 09:00 Uhr statt. [ weiter ... ]

Komet-Hochhaus | Dienstag, 14. Februar 2012 | (3)

Bürger kritisieren Gutachtermethoden hart

Am 13.2.2012 fand die mündliche Bauverhandlung zum geplanten Komet Hochhausprojekt statt. Sie dauerte gute fünf Stunden, ohne Unterbrechung.

Etwa die Hälfte der Anrainer mit Parteistellung haben schriftliche und/oder mündliche Einwendungen gegen das Bauvorhaben eingebracht. [ weiter ... ]

"Die Bauverhandlung für das geplante Komet-Großprojekt mit EKZ in Meidling ist für 13.2.2012 angekündigt", lässt BI-Sprecherin Erika Mottl wissen. [ weiter ... ]

Der Spruch des Vfgh bzgl "Individualantrag" = Einspruch gegen die FW, eines der Hausbesitzer am Komet-Gelände, ist ausständig. Der Antrag wird voraussichtlich im Frühjahr 2012 behandelt. [ weiter ... ]

Die Rodelstraße Schwenkgasse soll nach 50(!) Jahren Bestand geschlossen werden. Argumentiert wird die Schließung mit der fehlenden Bereitschaft der zuständigen Magistratsbehörden, Haftungsfragen zu übernehmen [ weiter ... ]

Rettet den Springer-Park | Donnerstag, 24. November 2011 | (1)

Pressemeldung vom 22. November 2011

Die Politische Akademie der ÖVP (PolAk) am Meidlinger Tivoli überwacht illegal AnrainerInnen. Die vorgeschriebene Anmeldung einer Überwachungskamera bei der Datenschutzkommission wurde ignoriert. Nun drohen Geldstrafen bis zu 20.000,- Euro [ weiter ... ]

Komet-Hochhaus | Freitag, 6. Mai 2011 | (1)

Komet: UVP unerwünscht

UVP werden bei verschiedensten Bauvorhaben immer wieder gerne ausgespart. Beim Komet Hochhausprojekt gibt es diesbezgl. gerade ein besonderes "Lehrstück". [ weiter ... ]

Nach jahrelanger Diskussion und Unesco-Kritik plant Stadtbild-Abteilung eine Höhengrenze [ weiter ... ]

Komet-Hochhaus | Montag, 14. Februar 2011 | (3)

Daumenschrauben für die Komet-Mieter

Zermürbungstaktiken der Bauspekulanten, um doch noch an Grundstücke zu kommen. [ weiter ... ]

Zwei Bürgerinitiativen in Meidling konnten ein Hotelprojekt im Parkschutzgebiet verhindern. [ weiter ... ]

Bereits seit sieben Jahren stemmt sich eine Gruppe von Anrainern gegen ein großes Bauprojekt in Meidling. Es kommen schon immer wieder depressivere Phasen. Doch dann wird eine Idee geboren und die Sache läuft wieder", sagt Margarethe Carney. Die frühere Sozialpädagogin engagiert sich in der Meidlinger Bürgerinitiative Kometgründe. [ weiter ... ]

Von Christian Mayr
Anrainer vermuten Racheaktion der ÖVP-Akademie nach Absage für Hotelbau. [ weiter ... ]

Die Politische Akademie der ÖVP (PolAk) ist offenbar pleite. Dieses Eingeständnis machte Direktor Dr. Dietmar Halper gegenüber einigen AnrainerInnen, die sich besorgt nach dem Grund der plötzlichen Sperre des Park- und Landschaftsschutzgebietes ‚Springer-Park‘ erkundigt hatten. [ weiter ... ]

Die österreichische Feinstaubbilanz 2010

[ weiter ... ]

Komet-Hochhaus | Dienstag, 7. Dezember 2010

BI KOMET - Jahresrückblick 2010

Wir befinden uns im sechsten "Kometjahr" und im ersten Monat nach Schicker..... [ weiter ... ]

Wir appellieren an alle Anrainer, Umwelt-, Rechts- und Naturschützer sowie interessierte Bürger, uns bei dieser Parkschutz-Initiative zu unterstützen. Hier die letzzten News der BI. [ weiter ... ]

Unser Anwalt, Hr. Dr. Riegelr, hat mir soeben das Antwortschreiben vom Büro Schicker erhalten. Im letzten Satz wird zur Abwechslung recht verbindlich von der Einhaltung getroffener Gemeinderats-Beschlüsse gesprochen. [ weiter ... ]

Nach den ausgiebigen Regenfällen im August in Wien stand das Grundwasser im Keller des Hauses Schönbrunner Schlossstrasse 2 fast 50cm hoch. [ weiter ... ]

Die Anzeichen häufen sich, dass trotz des eindeutigen Ergebnisses der BürgerInnenbefragung (87 % stimmten gegen den Hotelbau im Park- und Landschaftsschutzgebiet Springer-Park/Marillenalm) immer noch mit der Verbauung 'geliebäugelt' wird. Der Wiener Gemeinderat hat zwar Ende Juni 2010 die umstrittene Bebauungswidmung zurück genommen - das Umwidmungsverfahren selbst wurde aber nach zweieihalb Monaten noch immer nicht eingeleitet. [ weiter ... ]

Die Bürgerinitiative Komet-Gründe fordert eine BürgerInnenbefragung.
Dazu Sprecherin Erika Mottl: "Das Ergebnis soll ausschlaggebend dafür sein, ob die Stadt Wien die bereits im Besitz des Hochhaus-Bauwerbers befindlichen Grundstückteile erwirbt und einem Bauvorhaben in ortsverträglicher Dimension den Weg ebnet." [ weiter ... ]

Komet-Hochhaus | Samstag, 24. Juli 2010

TROTZ DEM!!!

Seit sechs Jahren hängt „der Komet“ über Meidlings Himmel - in Form des Stadtrats Schicker und seiner Verbündeten (Ex Innenminister Schlögl, der ehemalige Chef der MA21-Vokaun, die Bezirksvorsteherin Votava) und seiner Günstlinge (Architekt, Investoren, Betreiberholding). Nicht zu vergessen, die MA 21b. Das Programm dieser Herren und Damen für Meidling ist schlicht und einfach grauslich. [ weiter ... ]

In einer Broschüre der Gebietsbetreuung lesen wir in einem Beitrag des a.o.Univ.Prof. DI Dr. Christian Kühn, Professor der TU-Wien, Vorsitzender der Architekturstiftung Österreich (der auch das Nachwort zu Reinhard Seiß‘ „Wer baut Wien“ verfasst hat) zum Komet-Projekt: Zitat: [ weiter ... ]

Die BürgerInnenbefragung gegen die Verbauung der Marillenalm in Meidling ergab ein deutliches Nein. Die Marillenalm wird wieder in Parkschutzgebiet rückgewidmet.

Die Bürgerinitiative Komet freut sich mit, fragt sich aber nun: Warum wurde die BürgerInnenbefragung für Komet rigoros abgelehnt, während die für die Marillenalm umgehend in die Wege geleitet wurde und deren Ergebnis Berücksichtigung findet?

[ weiter ... ]

Die AnrainerInnen des Park- und Landschaftsschutzgebietes 'Springer-Park / Marillenalm' haben den Hotelbau-Plänen der Politischen Akademie der ÖVP (PolAk) eine klare Absage erteilt. Rund 87,4 % der abgegebenen Stimmen entfielen auf 'NEIN'. [ weiter ... ]

Am Freitag, den 18. Juni 2010, ist die BürgerInnenbefragung zum umstrittenen Hotelprojekt im Park- und Landschaftsschutzgebiet 'Springer-Park / Marillenalm' zu Ende gegangen.

Laut Auskunft der Meidlinger Bezirksvorstehung sind bis zum 15. Juni 2010 exakt 2.799 Antwortkuverts beim Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien eingelangt. Dies entspricht einer Rücklaufquote von fast 30 Prozent. [ weiter ... ]

Bürgerinitiative gegen das Komethochhaus
FÜR EINE WIRKLICH INNOVATIVE ARCHITEKTUR UND EIN LEBENSWERTES WIEN SOWIE
Bürger "Rund um Schönbrunn"
Wien, 09.06.2010 [ weiter ... ]

Achtung: Unterlagen zur BürgerInnenbefragung 'Hotelbau Springer-Park / Marillenalm' zwei Wochen früher als vereinbart verschickt
Bis zum Schluss versuchen die politisch Verantwortlichen von ÖVP und SPÖ, den Ausgang der bevorstehenden BürgerInnenbefragung am Meidlinger Tivoli (Springer-Park / Marillenalm) zu ihren Gunsten zu manipulieren. [ weiter ... ]

Komet-Hochhaus | Freitag, 2. April 2010

Brand in Komet-Abbruchhaus

Am Komet Gelände brannte in der Nacht zum Freitag den 2.4. das Haus Fabriksgasse 12, welches seit bald drei Jahren der Komet Betreiber Holding HPD gehört und seither zum Abbruch steht. [ weiter ... ]

Bezirksvorsteherin Votava (SPÖ) hat eine Bürgerbefragung zum geplanten ÖVP-Hotelbau „Springerpark/Marillenalm“ noch vor dem Sommer angekündigt und mehrmals versichert, dass die Bürgerinitiativen „miteinbezogen“ werden. [ weiter ... ]

Das im Anhang befindliche Schreiben der MA22 beweist, dass die Umweltschutzabteilung die Verbauung der 'Marillenalm' initiierte.
Wie bereits gemeldet, hat am Freitag, den 26. Februar 2010, der Wiener Gemeinderat mit den Stimmen von SPÖ und ÖVP die geplante Teilumwidmung des Park- und Naturschutzgebietes ‚Springer-Park / Marillenalm’ von Parkschutzgebiet in Bauland beschlossen. [ weiter ... ]

Die Abstimmung zum Flächenwidmungsplan „Marillenalm“ wurde, wohl für niemanden wirklich überraschend, mit den Stimmen der SPÖ und ÖVP im Gemeinderat vom 26.2. durchgezogen. D.h. im Klartext, dass ab sofort ein Bauverfahren zur Errichtung eines Hotels auf der Marillenalm eingeleitet werden könnte.
Die Argumentation der Politiker (GR Omar Al-Rawi/SPÖ und GR Alfred Hoch/ÖVP) FÜR den Hotelbau blieb jedoch äußerst spärlich und konnte eine Verbauung eines Parkschutzgebietes in keinster Weise rechtfertigen. [ weiter ... ]

Sehr geehrte Damen und Herren!
Am Freitag, den 26. Februar 2010, hat der Wiener Gemeinderat mit den Stimmen von SPÖ und ÖVP die Teilumwidmung des Park- und Naturschutzgebietes 'Springer-Park / Marillenalm' beschlossen.

[ weiter ... ]

Rettet die Marillenalm | Donnerstag, 25. Februar 2010

Marillenalm im Gemeinderat

Abstimmung zur Flächenwidmung Marillenalm im Gemeinderat ! [ weiter ... ]

Zeitgleich mit den umstrittenen Hotel-Bauplänen und dem Parteien-Deal rund um Marillenalm und Springerpark, wird nun auch das Hochhausprojekt auf den Komet-Gründen wieder brisant. Zeitgleich und vielleicht nicht nur anscheinend nach dem Motto: „Je mehr unverschämte Bauvorhaben, desto mürber die Bevölkerung“ [ weiter ... ]

Deutlicher konnte man es nicht mehr zeigen: Die Meidlinger wollen unter keinen Umständen das Parkschutzgebiet den rein kommerziellen Zwecken der ÖVP/SPÖ opfern und fordern den Stopp des Flächenwidmungsverfahrens, sowie eine faire Bürgerbefragung ! [ weiter ... ]

Bei der heutigen Bezirksvertreterversammlung hat überraschender Weise nun auch endlich die SPÖ für eine Bürgerbefragung gestimmt. Bei näherer Betrachtung scheint sich diese aber als totale "Farce" herauszustellen, denn die SPÖ sieht in Ihrem Antrag keine Notwendigkeit die Bürgerinitiativen bei der Fragestellung einzubinden. [ weiter ... ]

SPÖ und ÖVP wollen einen riesigen Hotelkomplex in einem Parkschutzgebiet (Nähe Schönbrunn/Gloriette) errichten ! Die Anrainer gehen auf die Barrikaden, doch die Packelei im Bezirk nimmt kein Ende ! Magistratsabteilungen sind "gefällig" - Forderungen nach einer Bürgerbefragung wurden niedergeschmettert ! Von direkter Demokratie also keine Spur !

[ weiter ... ]

Die Politische Akademie der ÖVP (PolAk) und die Gemeinde Wien haben die Forderung der Bürgerinitiative ‚Tivoli-Alarm – Rettet den Springer-Park’ nach rechtlicher Absicherung des Schutzes von Springer-Park und Marillenalm abgelehnt. Es wurde von der Bürgerinintiative als erster Schritt ein Diskussionsforum eingerichtet.

[ weiter ... ]

Alternative Marillenalm: Bei Nichterfüllung unserer Forderungen droht Klage beim Verfassungsgerichtshof [ weiter ... ]

Von 14.00 bis knapp 20.00 Uhr hat die Sitzung gedauert.

Besonders emotional ging es zu beim Thema Springer-Park/Marillenalm - äußerst heftige Diskussionen bei gut gefüllter Galerie!!! [ weiter ... ]

Entgegen sämtlicher Zusagen wurde bis heute von der Politischen Akademie der ÖVP (PolAk) keine einzige der für heuer vorgesehenen 63 Nachpflanzung durchgeführt. Die Bürgerinitiative ‚Tivoli-Alarm – Rettet den Springer-Park’ (BI) fordert bis zum 4. Dezember 2009 die Vorlage eines schriftlichen und verbindlich Nachpflanzungsplans. [ weiter ... ]

Der Springer-Park wird nicht verbaut
Die Bürgerinitiative „Tivoli-Alarm - Rettet den Springerpark“ (BI) ist Anfang 2009 mit der Forderung an die Öffentlichkeit gegangen, das Zubetonieren des 43.000 m2 großen Parkschutzgebietes ‚Springerpark’, das die Grüne Lunge Meidlings darstellt, zur Gänze zu verhindern. Viele haben unser ehrgeiziges Vorhaben damals als völlig unrealistisch eingeschätzt. Ende Juni 2009 wurde die BI - entgegen der Ergebnisse der BürgerInnenversammlung vom 7. Mai 2009 (Herausnahme des Tivoli aus der Flächenwidmung) - mit folgender unumstößlichen Tatsache konfrontiert: Der Springerpark wird dank eines politischen Deals zwischen ÖVP und SPÖ verbaut! [ weiter ... ]

Die Parkplätze im Springerpark haben keine legale Widmung [ weiter ... ]

Kommen Sie zur BürgerInnenversammlung am 17. November!
Siehe auch Eintrag unter Termine! [ weiter ... ]
 
aktion 21 Petitionen



aktion 21 nun auch österreichweit ...



aktion 21 auf facebook



Alle Kommentare im Überblick ...



Bei Verweisen (sog. Links) und Kommentaren auf Veröffentlichungen mit thematischer Nähe identifizieren sich Aktion 21 pro bürgerbeteiligung bzw. die Verfasser eines Beitrags NICHT mit dem Inhalt des Links, sondern betrachten ihn nur als kritisches Zitat. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Websites und die eingebrachten Kommentare und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller von http://www.aktion21.at verlinkten Websites, die gegen geltendes Recht oder die "guten Sitten" verstoßen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links und Kommentare und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Links führen.

Cookies:
Das Cookie PHPSESSID wird vom Server automatisch erzeugt. Dieses Cookie ist nur für den Zeitraum einer Session gültig (also, solange das Browserfenster offen ist) und dient nur der besseren Benutzbarkeit der Seite. Es werden keine personenbezogenen Daten ermittelt, verarbeitet oder übermittelt! Daher ist auch keine explizite Zustimmung gemäß TKG § 96 Abs 3 erforderlich.