Bürger-
initiativen
Themen

Veranstaltungen
Termine

Meinung
Forum

Downloads
Presse

Wir über uns
Aktion 21
AKTION 21

23. Liesing


Eine ganz andere Geschichte [ weiter ... ]

Initiative Wienerwaldschutz | Montag, 9. Oktober 2017

Offene Fragen

Offene Fragen bezüglich Zuständigkeit des Büros für Stadtentwicklung, Verkehr, Klimaschutz, Energieplanung und Bürgerbeteiligung. [ weiter ... ]

Auf den Artikel Baumschäden in Wien ( siehe Artikel weiter unten) der Umweltinitiative Wienerwald hat die MA 42 folgendes geantwortet. [ weiter ... ]

Initiative Wienerwaldschutz | Dienstag, 12. September 2017 | (4)

Baumschäden in Wien

Ich habe angehängtes Schreiben in Zusammenhang mit großflächig auftretenden Baumschäden in Wien an die Umweltstadträtin Frau Mag. Ulli Sima und an Frau Vzbg Maria Vassilakou (bzw. an ihren Büroleiter gesandt. Bisher habe ich noch keine Antwort erhalten. [ weiter ... ]

Bereits 2009 wurde fast die gesamte Fläche gegenüber dem umstrittenen Waldmühle Wohnbauprojekt durch die Wohnbauträger Österreichisches Siedlungswerk (1080), Wohnbauvereinigung für Privatangestellte(1010), GWB-Nord-Ost Gemeinnützige Wohnbau- und [ weiter ... ]

Schritt für Schritt geht das Waldmühle Wohnbauprojekt in die Besiedelungphase über Großzügig wurde in bester Sonnenhanglage gebaut – verbaut für hier früher lebende Tiere, denn für Hanghaus und großen Wasserspeicher musste Wald weichen. [ weiter ... ]

In Mauer wurde mitten in ein Einfamilienhausgebiet eine Reihenhausanlage mit 12 Reihenhäusern gestellt. Die Bewohner dieses Gebietes waren (und sind) der Auffassung, dass die Bebauung nicht in das örtliche Stadtbild passt, [ weiter ... ]
Die Einspruchsfrist für das nächste Bauvorhaben nach der Meischlgasse und In der Wiesen Süd ist ebenso fadenscheinig herbeiargumentiert wie gewohnt und ignoriert sowohl die Anrainer, die Umwelt und das Grätzel per se. [ weiter ... ]

In Mauer wurde mitten in ein Einfamilienhausgebiet eine Reihenhausanlage mit 12 Reihenhäusern gestellt, [ weiter ... ]

Das Waldmühle Rodaun Wohnbauprojekt im Widerspruch zum Stadtentwicklungsplan [ weiter ... ]

Der Petitionsausschuss hat nach der Einholung von Stellungnahmen von Frau Vizebürgermeisterin Mag. Vassilakou, Herrn Stadtrat Dr. Ludwig und Herrn Bezirksvorsteher Bischof von einer weiteren Verhandlung der Petition „gegen die bewohnerfeindliche Auslegung [ weiter ... ]

Nicht nach Bodenschätzen wurde den ganzen Herbst 2013 gebaggert, sondern verseuchter Boden musste aufwendig umgelagert und endgelagert werden. [ weiter ... ]

Aufgegrabene Baugruben werden wieder zugeschüttet und danach erneut aufgegraben. [ weiter ... ]

Die von der BI Rosenhügel eingebrachte Petition „gegen die bewohnerfeindliche Auslegung des Flächenwidmungs- und Bebauungsplanes ..... [ weiter ... ]

Die Rosenhügelstudios in Wien-Mauer, die einzigen noch intakten Filmindustriebauten aus der Stummfilmzeit in Österreich, sind unmittelbar vom Abriss bedroht. [ weiter ... ]

Am 19. August 2013 wurde von den Anrainern des Raiffeisen-Bauprojektes RBM Rosenhügel Beschwerde beim Verwaltungsgerichtshof (VwGh) eingebracht. [ weiter ... ]

Seit Jahren ist die Stadtregierung Wiens untätig in Sachen Luftbelastung und Verkehrsreduktion. Trotz Verkehrskonzept 1994 – geplante Reduktion der CO² Werte – passierte das Gegenteil: seit 1990 eine Zunahme um 46 % - Tendenz weiter steigend! [ weiter ... ]

Eine unabhängige Initiative zur Erhaltung und Verbesserung des Sportangebots für Breitensport und dem Erhalt von Außensport- und Grün-Erholungsflächen [ weiter ... ]

Am 5.2. 2009 wurde der größte Teil des einmalig schönen Liesinger Schlossparks gerodet (siehe Video) um dort ein Geriatriezentrum zu errichten. [ weiter ... ]

Ausgebaut und vertieft – in „Die letzten Tage der Menschheit“ ätzt Karl Kraus über solche Worthülsen, die im Zusammenhang mit dem deutsch-österreichischen Bündnis das Nichts so salbungsvoll wiedergeben. Vertieft und ausgebaut – das fällt einem ein, wenn man den Kommentar zum Liesinger Lokalen Agenda-Projekt „Agendagruppe Grünplan 23 - Lobbying für Grünflächen“ liest. Vom Mord am Liesinger Schlosspark ist darin freilich nichts zu finden. [ weiter ... ]

Zu den Kat.G. Atzgersdorf, Inzersdorf, Mauer, Siebenhirten macht der ID-Verein Vorschläge zum besseren Schutz des historischen Ortsbildes. [ weiter ... ]

Ein Video über die Rodung der Bäume im Liesinger Schlosspark ist Online [ weiter ... ]
"Wieder einmal schafft die SPÖ mit ihrer absoluten Mehrheit Tatsachen, ehe sie die Bevölkerung einbindet", ärgert sich der Liesinger VP-Bezirksrat Thomas Arnoldner und bezieht sich dabei auf einen Antrag der ÖVP in der Bezirksvertretungssitzung vom 21. Juni [ weiter ... ]

Leserbrief der BI Liesinger Schlosspark an die Presse verfasst von Herrn Herve Ferraris [ weiter ... ]

Im Liesinger Schlosspark sollen 100jährige Bäume für ein neues, riesiges Geriatrieghetto gefällt werden.

Treffpunkt: 31. 1. 2007 - 13h30 zwecks Koordination der Menschenschlange

Fototermin: 14:00 h Eingang Liesinger Altenheim, Ecke Haeckelstr./ Perchtoldsdorferstraße 1, 1230 Wien

(leicht erreichbar: S-Bahnstation Liesing)



[ weiter ... ]

"Die Wiener Stadtregierung sollte nun endlich auf den berechtigten Bürgerprotest gegen den geplanten Ausbau des Geriatriezentrum Liesing reagieren und das Projekt entsprechend modifizieren"! [ weiter ... ]

Die Bürgerinitiative „Rettet den Liesinger Schlosspark“ hat im „Österreichischen Naturschutzbund Wien“ ihre wesentlichen Forderungen vorgestellt. [ weiter ... ]
 
aktion 21 Petitionen



aktion 21 nun auch österreichweit ...



aktion 21 auf facebook



Alle Kommentare im Überblick ...



Bei Verweisen (sog. Links) und Kommentaren auf Veröffentlichungen mit thematischer Nähe identifizieren sich Aktion 21 pro bürgerbeteiligung bzw. die Verfasser eines Beitrags NICHT mit dem Inhalt des Links, sondern betrachten ihn nur als kritisches Zitat. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Websites und die eingebrachten Kommentare und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller von http://www.aktion21.at verlinkten Websites, die gegen geltendes Recht oder die "guten Sitten" verstoßen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links und Kommentare und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Links führen.

Cookies:
Das Cookie PHPSESSID wird vom Server automatisch erzeugt. Dieses Cookie ist nur für den Zeitraum einer Session gültig (also, solange das Browserfenster offen ist) und dient nur der besseren Benutzbarkeit der Seite. Es werden keine personenbezogenen Daten ermittelt, verarbeitet oder übermittelt! Daher ist auch keine explizite Zustimmung gemäß TKG § 96 Abs 3 erforderlich.