Bürger-
initiativen
Themen

Veranstaltungen
Termine

Meinung
Forum

Downloads
Presse

Wir über uns
Aktion 21
AKTION 21

2. Leopoldstadt


Ein wichtiges Frühwerk des berühmten Ringstraßenarchitekten Theophil Hansen am Karmeliterplatz soll - trotz Schutzzone - für die Erweiterung eines Spitals abgerissen werden. [ weiter ... ]
Ausschnitt aus dem Masterplan

Bürgerinitiative zur Rettung der Wiese am Donaukanal vor Verbauung durch das Gastronomie-Großprojekt "Sky and Sand" [ weiter ... ]

Innenpolitik/Wien/Chronik/Grünraum/Augarten/Termine
Augarten für immer und ALLE!
Wien, 27.Aug: Die „Freunde des Augartens“ laden zu einem „Fest für ALLE Kinder“ im Englischen Landschaftsgarten. [ weiter ... ]

Mit großer Trauer und persönlicher Betroffenheit möchte ich einen lieben Freund und aktives Mitglied unserer Aktion21gemeinschaft verabschieden. [ weiter ... ]

Freunde des Augartens begrüßen die Öffnung bisher gesperrter Augartenteile [ weiter ... ]

Handelskai | Samstag, 27. Juni 2015

"Verbesserung der Rechtslage?"

In Sachen Schutz der Bevölkerung vor Feinstaub hat es eine Reihe von einander widersprechenden Entscheidungen bezüglich einer individuellen Möglichkeit zur Durchsetzung von Verbesserungen eines Luftreinhalteplanes gegeben. [ weiter ... ]

Freunde des Augartens begrüßen die Durchwegung und bauen daher ihr Protest-„Zelt“ bis auf Widerruf ab. [ weiter ... ]

Zumindest ist die Gemeindeverwaltung und die Bezirksvertretung der Leopoldstadt stolz auf die Planung zum Entwicklungsgebiet U2-Achse in der Leopoldstadt. [ weiter ... ]

Augarten | Freitag, 14. November 2014 | (1)

Innenpolitik/Chronik/Wien/Augarten

Augarten Öffnungszeiten: Berufstätige müssen draußen bleiben [ weiter ... ]

Augarten | Dienstag, 16. September 2014 bis Montag, 20. Oktober 2014 | (1)

Auf den Barockaden - "Kein Film für Untertanen!"

Auf den Barockaden feiert Anfang Oktober seinen Kinostart! Dieses Langzeit-Dokumentarfilm-Projekt, das bereits ab 2008 einen Wiener Bürgerprotest filmisch begleitet, ist ein Zeitdokument für neue, kreative Formen des Widerstandes. [ weiter ... ]

Abriss eines Neorenaissancegebäudes in der Oberen Donaustraße 67A. [ weiter ... ]

Wenn es brennt, ist die erste Frage: war es Brandstiftung? Die zweite ist: war es ein verschuldeter Unfall? Höhere Gewalt wird ja nur bei Blitzeinschlägen akzeptiert. Wie also steht es um den Brand des Kundgebungs-Witterungsschutz-Zelts beim Augarten? [ weiter ... ]

Da verschiedene Unwahrheiten über uns verbreitet werden, sehen wir uns als Verein Freunde des Augartens zu folgender Klarstellung veranlaßt: [ weiter ... ]

Augarten | Donnerstag, 15. Mai 2014 | (1)

Brandanschlag auf die AugartenschützerInnen

Wien (OTS) - Gestern, am 12.05. um 6.40 Uhr wurde das Widerstandszelt auf der Dammwiese vor dem Wiener Augarten Ziel eines Brandanschlags. [ weiter ... ]

Die wahren Freunde des Augartens brauchen nur aufzumucken, schon fallen Feinde des Augartens mit Schaum vor dem Mund über sie her und hetzen, was das Zeug hält. In ihrem lokalpolitischen Furor übersehen sie, worum es den Freunden des Augartens geht. [ weiter ... ]

Augarten | Samstag, 1. Februar 2014 | (2)

Wer schützt den Augarten?

Am Freitag den 31.Jänner wurde ein Brief an den Wiener Gemeinderat übergeben, betreffend der Petition – „Vollständiger Schutz des historischen Kultur und Erholungsparks Augarten“ [ weiter ... ]

Wien (OTS) - Jetzt ist die Katze aus dem Sack. Wirtschaftsminister Mitterlehner verkündete am Sonntag 19.1. in der ORF-Pressestunde: Der

private Verein Wr. Sängerknaben (WSK) hat keine Miete bezahlt, wird keine Miete zahlen. [ weiter ... ]

Ein ständiges Problem, insbesondere in Sachen Verkehrslärmbelastung ist der Umstand, dass den belasteten Bürgern keine Möglichkeit eingeräumt ist, um Behörden in irgend einer Form zu belangen. Die Antwort des BZÖ [ weiter ... ]

Handelskai | Montag, 2. September 2013

Fehlende Rechte der Bürger

Ein ständiges Problem, insbesondere in Sachen Verkehrslärmbelastung ist der Umstand, dass den belasteten Bürgern keine Möglichkeit eingeräumt ist, um Behörden in irgend einer Form zu belangen. [ weiter ... ]

Augarten | Dienstag, 21. Mai 2013 | (7)

Rasen verboten?

Herr Hefelle gibt sich in Sachen Augarten wieder einmal kompetent. Er belehrt in einer Presseaussendung, dass die Sorge von Klaus Werner-Lobo um den Rasen unbegründeter Alarmismus sei und sich Parkbesucher durch jemanden, der den Park nicht besonders gut kenne, nicht verunsichern lassen sollten. [ weiter ... ]

Augarten | Montag, 3. Dezember 2012

Eröffnung des Konzertsaals der Wiener Sängerknaben unter Protest

Kundgebung am Augartenspitz, Leopoldstadt


mehr unter Termine..... KLICK HIER

Unterhaltung auf höchstem Niveau für die um ihr Eigentum geprellten Bürger Wiens am Augartenspitz [ weiter ... ]

Augarten | Freitag, 19. Oktober 2012 | (1)

Höchstes Gericht – höchstes Unrecht

Zaghaft, aber immerhin setzen sich mutige Redakteure bisweilen mit unseren in mancher Hinsicht nicht ganz unproblematischen Höchstgerichten auseinander. Die von der Parteipolitik mehr oder weniger unverhohlen betriebene Besetzungspolitik, die jedenfalls beim Verfassungsgerichtshof systeminhärent ist – ein demokratiepolitisches Unding aus früheren Jahrhunderten, das längst beseitigt sein sollte - , der Einfluss der Politik auf die Entscheidungen und last not least die juristische Qualität von Erkenntnissen, die mitunter an der Art und Weise ihres Zustandekommens leidet. [ weiter ... ]

Augarten | Dienstag, 16. Oktober 2012 | (2)

Barocke Demontagen
Österreich 2012

Jetzt ist schon wieder etwas passiert. Das Baugitter ist erweitert worden und nun wird das barocke Eingangsportal am Augartenspitz massiv gestört (oder vielleicht sogar doch zerstört?)... [ weiter ... ]

Augarten | Mittwoch, 26. September 2012 | (5)

Schuss ins eigene Knie?

ÖAAB-Bezirksobmann Paul Hefelle tritt in die Fußstapfen des FPÖ-Bezirksklubobmanns Wolfgang Seidl und macht gegen die „Zeltstadt“ am Augartenspitz mobil. Er will den FPÖVP-Forderungen durch eine Unterschriftenaktion „nachhelfen“. Mag sein, dass er einige Dutzend, vielleicht sogar einige hundert zusammenbringen wird. Ob es jemals so viele sein werden, wie diejenigen, die gegen den Mehrzweckhallenbau gesammelt wurden, darf bezweifelt werden. [ weiter ... ]

März 2012 Resolutionsantrag von FPÖ und ÖVP "zur Räumung des Augartenspitzes".
September 2012 Unterschriftenaktion "Augartenspitz - Räumung jetzt !" gestartet von der ÖVP.
Dazwischen 6 APA ots, davon 4 FP-Seidls, 2 VP-Hefelles.
Dienen diese Initiativen in erster Linie der innerparteilichen Profilierung einzelner Politiker ? [ weiter ... ]

Augarten | Montag, 10. September 2012 | (4)

BETON wird hart, die LÜGE bleibt.

Wir haben nichts gegen die „Wiener Sängerknaben“, die Kinder, an sich. – Wir wollen informieren.
Chronologie 22.11.2011 – 08.09.2012 [ weiter ... ]

Betrachtungen zu Wohngebieten und Hauptverkehrsstrassen.
Die Forderung der Grünen während der Nachtstunden nicht nur in Wohngebieten, sondern auch auf Hauptstrassen Tempo 30 vorzuschreiben, erregte großen Unmut bei den Autofahrern. [ weiter ... ]

Handelskai | Freitag, 25. Mai 2012 | (5)

Gedanken zum Thema Lärm!

An Stammtischen herrscht in der Regel die Ansicht, dass Lärm vielleicht etwas lästig, aber an sich unbedeutend ist. Die Tatsachen sind anders. [ weiter ... ]

Handelskai | Mittwoch, 12. Oktober 2011 | (3)

Zum Thema Tempo 30 Zonen

Aufgrund von Artikeln in verschiedenen Zeitungen, wie "Wien wird mit Tempo 30 Zonen zugepflastert", wurde die Sache aus der Sicht der Anrainer der Hauptstrassen betrachtet und das unten stehend mail an alle Gemeinderatsklubs gesandt:

[ weiter ... ]

Augarten | Montag, 10. Oktober 2011 | (7)

"Leider nicht von mir"!

Niemand soll sagen, die Bürgerbewegung sei von tierischem Ernst durchdrungen. Hoch droben auf dem FLAK-Turm im Augarten, der in ein Datencenter umgewandelt werden soll, prangte über Nacht ein Transparent mit der Aufschrift
"KRISTALLKLARE RECHTSBRÜCHE IM AUGARTEN"
[ weiter ... ]

Der jahrelange Widerstand am Augartenspitz soll nun endlich durch ein Filmprojekt dokumentiert werden und in die Kinos kommen! Für die Realisierung von "Auf den Barockaden" wird aber noch Hilfe benötigt... [ weiter ... ]

Schwerwiegende Rechtsmängel des Denkmalamtsbescheides sollen transparent gemacht und mögliche brisante politische Interventionen aufgedeckt werden. [ weiter ... ]

Es ist nur ein kleines Beispiel. [ weiter ... ]

Augarten | Sonntag, 27. März 2011 | (1)

Nun verleumden sie wieder

Langsam erholt sich die Wiener SPÖ von der Wahlschlappe und spürt in der Koalition mit den ja auch nicht berauschend erfolgreichen Grünen wieder Oberwasser. Da wird der Übermut wieder mutig und besinnt sich wieder jener Strategien, die am Wahldebakel mit-schuldig waren. Dazu zählt das Verleumden von unbotmäßigen Bürgerinnen und Bürgern. Vorsichtig, wie man geworden ist, besorgt man das nicht selbst, sondern schickt andere vor. [ weiter ... ]

In der Parlamentskorrespondenz Nr. 541 vom 29.06.2010 ist zum Themenfeld Kultur unter „Abgeordnete befassen sich mit Bürgeranliegen“ zu lesen:

„Eine umfassende Diskussion im Ausschuss löste eine Petition aus, die sich einen Stopp der Verbauung des Augartens zum Ziel gesetzt hat.“ [ weiter ... ]

Problem: Für die Wiener Sängerknaben soll im barocken, denkmalgeschützten Augarten in Wien, 2. Bezirk, ein neuer Konzertsaal errichtet werden. Seit dem Jahr 2007 gibt es dagegen heftigen Widerstand der Anrainer. Im März 2010 wurden die campierenden Demonstranten und Baumbesetzer entfernt und die Bäume umgesägt. [ weiter ... ]

Bürgerinitiativen fühlen sich von Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou beim Projekt Augartenspitz nicht ernst genommen. Ein Gesprächsboykott der Bürgerinitiativen ist wahrscheinlich. [ weiter ... ]

Augarten | Samstag, 5. März 2011 | (2)

Lästige Meinungsfreiheit

Im Schweizerhof werden Flugzettel verteilt, in denen über den Augartenspitz aufgeklärt wird. Ein sich als Vertreter der Wiener Sängerknaben gebender Mann, der seinen Namen nicht nennt, will dies mit der Begründung verhindern, der Schweizerhof sei Privatgrund. [ weiter ... ]

Später Versuch einer Bürgerbeteiligung beginnt als Farce. [ weiter ... ]

Dissonanzen rund um Wiens Paradechor. Am Augartenspitz soll bald ein "Konzertkristall" für die Wiener Sängerknaben entstehen. Bürger fürchten den Ausverkauf des gesamten Augartens. [ weiter ... ]

In Sachen Hotelzubau wurde Herr Bgm. Häupl und Frau Stadtrat Vassilakou bereits im November und damit deutlich vor der entscheidenden Sitzung des Bezirks-Bauausschusses über die Werbung des Hotels mit dem Fertigstellungstermin September 2011 informiert [siehe Beilage 1], wobei auch auf mögliche Verfassungswidrigkeit des §69 Wr. BO. Hingewiesen wurde. [ weiter ... ]

Handelskai | Dienstag, 14. Dezember 2010 | (1)

Schwarzbau an der Donau Teil 2

Fragwürdige Vorgänge. In Sachen des Zubaus zum Hotel Hilton II Danube (Handelskai 269) wurden Bgm. Häupl, Fr. Stadtrat Vassilakou, die Klubs der im Gemeinderat vertreten Parteien und die Klubs der in der Bezirksvertretung vertretenen Parteien informiert [Bautätigkeit Hotel 11. 2010-GMR u. Bez- Info] [ weiter ... ]

Augarten | Samstag, 27. November 2010

Wir stellen richtig:

Baugenehmigung trotz Weltkulturerbe [ weiter ... ]

Handelskai | Samstag, 27. November 2010

Schwarzbau an der Donau Teil 1

Durch Zufall wurde bekannt, dass das Hotel Hilton II Danube (Handelskai 269, ehemaliger Getreidespeicher) einen Konferenzsaal in einem zu errichtenden Zubau auf dem donauabwärts an das Hotel anschließenden Busparkplatz plant. Allerdings ergibt sich nach Auskunft der MA21A, dass das Gebiet rund um die Hotelmauern als Parkanlage gewidmet ist und die Bebauungsbestimmung (BB15) umfasst, welche besagt, dass die Errichtung von Gebäuden nicht zulässig ist, weshalb auch ein Zubau nicht zulässig ist. [ weiter ... ]

OTS des Josefinisches Erlustigungskomittees. Ob der Eingang am Spitz der wichtigste ist oder

nicht, ist unerheblich. [ weiter ... ]

OTS des Josefinischen Erlustigungskomitee betreffend einer Aussagen von Fr. Vassilakou [ weiter ... ]

Bürger und Bürgerinnen fordern partizipative Demokratie. Eine gemeinsame OTS von "Verein Freunde des Augartens", "Josefinisches Erlustigungskomittee" und der Aktion21. [ weiter ... ]

In einem Artikel in der Bezirkszeitung hat Herr GMR Hora (SPÖ) auf den Vorschlag de Grünen, die Buslinie 11A zwischen Friedrich Engels Platz und Stadion auf Straßenbahn umzustellen, diesen als nicht zweckmäßig abgetan und darauf verwiesen, dass bei eine Planung auch die künftigen Entwicklungen berücksichtigt werden müssen. Mit einem Wort es sprach der erfahrene Planer. [ weiter ... ]

Augarten | Freitag, 10. September 2010

Augarten - hier geht es nicht um Museales

Im Gegenteil, hier besteht die Chance, einen historischen Garten im Heute, im Morgen erlebbar zu machen. Ihn heutigen Bedürfnissen entsprechend (be-)nutzbar zu machen. Von Menschen jeden Alters, jeder sozialen Schichte, mit und ohne Migrationshintergrund. Unentgeltlich. Die Atmosphäre eines von (vor Abgasen, Staub und Lärm) schützenden Mauern umgebenen Gartens mit seinen Bäumen und Sträuchern, sowie den darin lebenden Wildtieren im Wechsel der Jahreszeiten genießbar zu machen. Den Garten mit-gestalten, mit-pflegen zu dürfen.

[ weiter ... ]
 
aktion 21 Petitionen



aktion 21 nun auch österreichweit ...



aktion 21 auf facebook



Alle Kommentare im Überblick ...



Bei Verweisen (sog. Links) und Kommentaren auf Veröffentlichungen mit thematischer Nähe identifizieren sich Aktion 21 pro bürgerbeteiligung bzw. die Verfasser eines Beitrags NICHT mit dem Inhalt des Links, sondern betrachten ihn nur als kritisches Zitat. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Websites und die eingebrachten Kommentare und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller von http://www.aktion21.at verlinkten Websites, die gegen geltendes Recht oder die "guten Sitten" verstoßen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links und Kommentare und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Links führen.

Cookies:
Das Cookie PHPSESSID wird vom Server automatisch erzeugt. Dieses Cookie ist nur für den Zeitraum einer Session gültig (also, solange das Browserfenster offen ist) und dient nur der besseren Benutzbarkeit der Seite. Es werden keine personenbezogenen Daten ermittelt, verarbeitet oder übermittelt! Daher ist auch keine explizite Zustimmung gemäß TKG § 96 Abs 3 erforderlich.