Bürger-
initiativen
Themen

Veranstaltungen
Termine

Meinung
Forum

Downloads
Presse

Wir über uns
Aktion 21
AKTION 21

Bürgerbeteiligung - Theorie und Praxis


Montag, 11. Dezember 2006

Theorie und Praxis

Zum Thema Bürgerbeteiligung hat die SPÖ auf unsere Parteienrundfrage - "Mit welchen konkreten Maßnahmen zur Stärkung der partizipativen Demokratie dürfen Ihre Wählerinnen und Wähler rechnen?" - vor der Nationalratswahl 2006 wie folgt geantwortet:

Sehr geehrte Damen und Herren!

Dr. Gusenbauer hat mich als zuständigen Klubsekretär ersucht, Ihre Fragen betreffend partizipative Demokratie zu beantworten.


Damit partizipative Demokratie wirklich wirksam ist, ist das Wichtigste Information und Transparenz in den Entscheidungsabläufen. Wir treten daher für die Abschaffung des Prinzips der Amtsverschwiegenheit ein, die Verwaltung soll immer dann Auskunft geben müssen, wenn dem nicht der Schutz der Privatsphäre anderer Bürger oder Gründe der Staatssicherheit entgegenstehen. Es gibt aber keinerlei Grund, Planungsgrundlagen, Gutachten, Studien usw. geheim zu halten.

Dr. Johannes Schnizer

Wie sieht das nun in einer Verwaltung, die von einer absoluten SPÖ-Mehrheit regiert wird, in der Praxis aus?

Lesen Sie den Bericht Wien verhandelt anders – eine wahre Geschichte aus Wien Mitte und Sie werden staunen!


Zu diesem Beitrag können keine Kommentare (mehr) verfasst werden.
 
aktion 21 Datenschutzerklärung



aktion 21 Impressum



aktion 21 Petitionen



aktion 21 nun auch österreichweit ...



aktion 21 auf facebook



Alle Kommentare im Überblick ...



Bei Verweisen (sog. Links) und Kommentaren auf Veröffentlichungen mit thematischer Nähe identifizieren sich Aktion 21 pro bürgerbeteiligung bzw. die Verfasser eines Beitrags NICHT mit dem Inhalt des Links, sondern betrachten ihn nur als kritisches Zitat. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Websites und die eingebrachten Kommentare und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller von http://www.aktion21.at verlinkten Websites, die gegen geltendes Recht oder die "guten Sitten" verstoßen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links und Kommentare und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Links führen.

Cookies:
Das Cookie PHPSESSID wird vom Server automatisch erzeugt. Dieses Cookie ist nur für den Zeitraum einer Session gültig (also, solange das Browserfenster offen ist) und dient nur der besseren Benutzbarkeit der Seite. Es werden keine personenbezogenen Daten ermittelt, verarbeitet oder übermittelt! Daher ist auch keine explizite Zustimmung gemäß TKG § 96 Abs 3 erforderlich.