Bürger-
initiativen
Themen

Veranstaltungen
Termine

Meinung
Forum

Downloads
Presse

Wir über uns
Aktion 21
AKTION 21

Wilhelminenspital: 70-Meter-Schlot?


Montag, 30. Jänner 2017

„Weihnachtsgeschenk“ am 23.Dez.2016 für die Bevölkerung?

Gift, Rauch, Feuer?

Wie die Tageszeitung „Heute“ am 23.12.2016 meldete, soll ein „Heizwerk“ der Fernwärme Wien auf dem Areal des Wilhelminenspitals errichtet werden und „die dreifache Energie von dem erzeugen, was das Spital brauchen wird. Der Überschuss soll gegebenenfalls ins Netz eingespeist werden. Bei Wien Energie will man das nicht bestätigen“, man stehe „am Beginn der Konzeptionsphase“, hieß es.

70 Meter hoher Schornstein im Wohngebiet?
Die Bevölkerung schlägt Alarm, die BI MV Flötzersteig wird seit diesem Bericht immer wieder kontaktiert. Das Areal ist ein Wohngebiet und seit mehr als 50 Jahren durch die MVA Flötzersteig bereits über Gebühr belastet!

Geld, Geld, Geld?
Es besteht der begründete Verdacht, dass auf dem Spitalsgelände eine Sonderabfallverbrennung errichtet werden soll. Will man so die Transportkosten für den Spitalsmüll in die Sonderabfallverbrennungsanlage in Simmering ersparen? Will man auch weiteren gefährlichen Abfall, z.B. aus dem nahen Hanusch-Krankenhaus, mit einbeziehen?
Wie erinnerlich, hat die BI MV Flötzersteig vor Jahren die Schließung der Spitalsmüllverbrennung im Hanusch-Krankenhaus erwirkt.

Schadstoffe und Gefahrenpotential
Bekanntlich steigt das Gefahrenpotential mit jedem zusätzlichen Schadstoff nicht linear, sondern exponentiell an: Ärzte und Personal müssten in Erfüllung ihrer Pflichten weitere enorme zusätzliche Belastungen erleiden, ganz zu schweigen von den Patienten.

Anfragen zur rechtlichen Lage:
Wir erwarten, dass die Oppositionsparteien im Gemeinderat und in den Bezirksvertretungen Anfragen betr. Schutz der Bevölkerung, der Kranken, der Ärzte und des Personals stellen, um die rechtliche Grundlage des Projekts aufzudecken und das enorme Gefahrenpotential anzusprechen.

„Heute“ vom 23.Dezember 2016: „Wilhelminenspital: Kommt ein 70-Meter-Schornstein?“ KLICK HIER

Lore Kummer
Wien, 30.1.2017

Links zu diesem Thema
Die EU-Kommission empfiehlt Österreich die Abkehr von der Müllverbrennung 
von CR am 2017-02-06 um 20:18 Uhr
„……….. Die Kommission sagte, Österreich sollte sich künftig auf die Abfallvermeidung und die Abkehr von der Müllverbrennung zugunsten des Recycling zu konzentrieren…….“:

http://derstandard.at/2000052176995/EU-K...

Aber Wien ist ANDERS.
Da wird noch eine 6. MVA dazugebaut.
Und Müll aus Slowenien herbeigekarrt.

http://www.vienna.at/slowenen-wollen-kei...

Und so entsteht die Wiener Luft ...

http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/...
Und wo sind die sog. "Grünen"? 
von K. Bifl, 14. am 2017-02-04 um 19:00 Uhr
Abgemeldet!

Umweltverpestung, Baummord, Feinststaub ....
was kümmerts die Grünen?


Hier stehts ja:

http://diepresse.com/home/science/516350...

Vergiftet Feinstaub das Gehirn mit Demenz

Die Grünen haben alle ihre ehemaligen Umweltideale aber nicht vergessen: Sie haben sie verraten und verkauft.
 
aktion 21 Petitionen



aktion 21 nun auch österreichweit ...



aktion 21 auf facebook



Alle Kommentare im Überblick ...



Bei Verweisen (sog. Links) und Kommentaren auf Veröffentlichungen mit thematischer Nähe identifizieren sich Aktion 21 pro bürgerbeteiligung bzw. die Verfasser eines Beitrags NICHT mit dem Inhalt des Links, sondern betrachten ihn nur als kritisches Zitat. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Websites und die eingebrachten Kommentare und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller von http://www.aktion21.at verlinkten Websites, die gegen geltendes Recht oder die "guten Sitten" verstoßen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links und Kommentare und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Links führen.

Cookies:
Das Cookie PHPSESSID wird vom Server automatisch erzeugt. Dieses Cookie ist nur für den Zeitraum einer Session gültig (also, solange das Browserfenster offen ist) und dient nur der besseren Benutzbarkeit der Seite. Es werden keine personenbezogenen Daten ermittelt, verarbeitet oder übermittelt! Daher ist auch keine explizite Zustimmung gemäß TKG § 96 Abs 3 erforderlich.