Bürger-
initiativen
Themen

Veranstaltungen
Termine

Meinung
Forum

Downloads
Presse

Wir über uns
Aktion 21
AKTION 21

Heigerleinstraße


Heigerleinstraße | Freitag, 2. November 2012 | (11)

Die BI Heigerleinstraße zieht Bilanz

Die Bürgerinitiative hat ihre Tätigkeit eingestellt und bringt einen Kurzbericht über ihre Tätigkeit. [ weiter ... ]

Was man im Ottakring unter Bürgerbeteiligung versteht. Bereits im Juli 2008 wurden im Ministerrat Standards für Bürgerbeteiligung verabschiedet. Bis Ottakring dürfte das aber noch nicht durchgedrungen sein. " In Ottakring ist Bürgerbeteiligung kein Lippenbekenntnis " verkündete BV Prokop in der OTS0302 am 30 .9.2010. Die Bürgerinitative Heigerleinstraße hatte andere Erfahrungen gemacht und antwortete dem Herrn Bezirksvorsteher mit OTS0040 "Bürgerbeteiligung in Ottakring - eine Farce." "Auch für Bürgerininnebeteiigung gibt es Spielregeln " meinte daraufhin die SP-BVstin Weißmann in OTS0197. Diese Spielregeln sehen aber offenbar für die Poltik anders aus als für die betroffenen Anrainer. Während alle Wiener Haushalte mit unerwünschter Wahlpropaganda zugeschüttet werden, wofür anscheind unbegrenzt viel Geld zur Verfügung steht, können es aber Bürgerinitiativen sich nicht leisten mehrmals mit OTS unrichtigen Darstellungen entgegenzu treten. Dehalb erfolgt die Antwort ein einem offnenen Brief an BVstin Weißmann auf diesem Weg . [ weiter ... ]

Presseaussendung der BI Heigerleinstraße, vom 28.02.2010
Viele Erkenntnisse nach 20 Monaten Widerstand: So hat ein Diskonter nicht automatisch den niedrigsten Preis und ein Sachverständiger wenig Verständnis für die Sache.

[ weiter ... ]

Wie kommt es dazu und trägt ein Klimaschutzpreisgewinner auch Verantwortung? [ weiter ... ]

Wenn am Ende keiner gewinnt
Wien, am 6.11.2009


Prokop verschwendet viel Druckerschwärze anstatt wirklich Taten zu setzen. Dabei gibt es bekannter Weise immer nur einen Weg aus der Sackgasse! [ weiter ... ]

Am Montag, den 12. Oktober 2009, wurde die Berufung der BI Heigerleinstraße zur Verlegung der Einfahrtsstraße für die geplante Hofer-Filiale in Wien-Ottakring vom Unabhängigen Verwaltungssenat zurückgewiesen. [ weiter ... ]

Die aktuelle Ausgabe des Profils (22/2009) informiert über den inakzeptablen Umgang der Bezirkspolitik mit Bürgerinnen und Bürgern angesichts des geplanten Neubaus einer neuen Hofer-Filiale in Wien Ottakring. [ weiter ... ]

SPÖ-Bezirksvorstehung unterstützt deutschen Großkonzern und lässt die Ottakringer alleine im Regen stehen. [ weiter ... ]

Wien, am 21.11.2008



BV Prokop: „Zuerst kommen die Ottakringerinnen und Ottakringer“



Anlässlich der gestrigen Ottakringer Bezirksvertretungssitzung haben Anrainer aus der Heigerleinstraße gegen die Vorgehensweise der Allianz aus SPÖ-Bezirksvertretung und der deutschen Hofer KG protestiert. „Demokratie – jetzt oder nie!“ riefen die rund 50 Demonstranten am Richard Wagner Platz und forderten Beteiligung ein

[ weiter ... ]

Wien, am 07.11.2008


Ernste Sicherheitsbedenken der Anrainer werden nicht ernst genommen.


„Können Sie sich leisten, dass wöchentlich 1 Mensch durch das massive Verkehrsaufkommen und die erhöhte Verkehrsunsicherheit in der Heigerleinstraße in einen Unfall verwickelt wird, wenn ihr Projekt so umgesetzt wird?“ Mit dieser Frage konfrontierte der Sprecher der Bürgerinitiative, DI Otto Schütz, die Geschäftsführung der Hofer KG am Runden Tisch am 5.11.2008. [ weiter ... ]

Heigerleinstraße | Donnerstag, 6. November 2008

Raus aus der Sackgasse

Stellen Sie sich vor, Sie wohnen in einer relativ ruhigen Gegend mitten in Ottakring. Und während Sie mit Ihren Kindern im Sommer auf Urlaub sind, wird das neue Bauvorhaben der Firma HOFER bekannt. Sie haben daher nur beschränkt die Möglichkeit, Ihre Einwände vorzubringen. Und der Termin für die erste Verhandlung fällt dann auf den ersten Schultag. Wie würden Sie sich fühlen? [ weiter ... ]
 
aktion 21 Datenschutzerklärung



aktion 21 Impressum



aktion 21 Petitionen



aktion 21 nun auch österreichweit ...



aktion 21 auf facebook



Alle Kommentare im Überblick ...



Bei Verweisen (sog. Links) und Kommentaren auf Veröffentlichungen mit thematischer Nähe identifizieren sich Aktion 21 pro bürgerbeteiligung bzw. die Verfasser eines Beitrags NICHT mit dem Inhalt des Links, sondern betrachten ihn nur als kritisches Zitat. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Websites und die eingebrachten Kommentare und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller von http://www.aktion21.at verlinkten Websites, die gegen geltendes Recht oder die "guten Sitten" verstoßen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links und Kommentare und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Links führen.

Cookies:
Das Cookie PHPSESSID wird vom Server automatisch erzeugt. Dieses Cookie ist nur für den Zeitraum einer Session gültig (also, solange das Browserfenster offen ist) und dient nur der besseren Benutzbarkeit der Seite. Es werden keine personenbezogenen Daten ermittelt, verarbeitet oder übermittelt! Daher ist auch keine explizite Zustimmung gemäß TKG § 96 Abs 3 erforderlich.