Bürger-
initiativen
Themen

Veranstaltungen
Termine

Meinung
Forum

Downloads
Presse

Wir über uns
Aktion 21
AKTION 21

Aufgeschnappt


Dienstag, 13. Februar 2007

Im Infoblatt der Stadt Wien „wien.at“ 2/2007 wird „Wien Mitte auf Schiene“ angepriesen: „Darin angesiedelt sind Geschäfte, Büros, ein Hotel und eine Markthalle.“ Da weiß wien.at aber eine Menge mehr, mehr als die anderen Medien, aber auch mehr als der Stadt Wien-nahe Projektentwickler SALIMA/BAI selbst, dessen Geschäftsführer sich erst kürzlich in einem Interview mit der Wiener Zeitung noch gar nicht so sicher gab, ob es zu einem Hotel kommen werde oder nicht. Auch scheint wien.at bessere Informationen zu haben als die MA 59, die den Standinhabern der Markthalle am 07.02.07 lakonisch mitgeteilt hatte, dass der (für die Stadt unrentable) Markt wegen des Projektes Wien-Mitte geschlossen wird. Ob da die interne Koordination zwischen der Stadt Wien (Stadtrat Schicker: „...beginnen wir noch 2007 mit den Bauarbeiten....“) und dem Bauträger Lücken hat, ob die neue Stadträtin Frauenberger nicht weiß, dass es sehr wohl eine Markthalle geben wird, oder ob es sich gar um gezielte Desinformation der Leser (einschließlich der unmittelbar Betroffenen) handelt – wer weiß es?

PS: saß nicht ein Vertreter von wien.at bei der Buchpräsentation von Reinhard Seiss’ „Wer baut Wien?“ als stiller Zuhörer im Saal? Sollte ihn das dort zur Sprache Gebrachte bei solchen Ankündigungen nicht etwas vorsichtig werden lassen? Oder mangelt es da an journalistischem Bewegungsspielraum?

PPS: wie lange will man uns Wienerinnen und Wiener eigentlich noch für blöd verkaufen?
Zu diesem Beitrag können keine Kommentare (mehr) verfasst werden.
 
aktion 21 Datenschutzerklärung



aktion 21 Impressum



aktion 21 Petitionen



aktion 21 nun auch österreichweit ...



aktion 21 auf facebook



Alle Kommentare im Überblick ...



Bei Verweisen (sog. Links) und Kommentaren auf Veröffentlichungen mit thematischer Nähe identifizieren sich Aktion 21 pro bürgerbeteiligung bzw. die Verfasser eines Beitrags NICHT mit dem Inhalt des Links, sondern betrachten ihn nur als kritisches Zitat. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Websites und die eingebrachten Kommentare und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller von http://www.aktion21.at verlinkten Websites, die gegen geltendes Recht oder die "guten Sitten" verstoßen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links und Kommentare und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Links führen.

Cookies:
Das Cookie PHPSESSID wird vom Server automatisch erzeugt. Dieses Cookie ist nur für den Zeitraum einer Session gültig (also, solange das Browserfenster offen ist) und dient nur der besseren Benutzbarkeit der Seite. Es werden keine personenbezogenen Daten ermittelt, verarbeitet oder übermittelt! Daher ist auch keine explizite Zustimmung gemäß TKG § 96 Abs 3 erforderlich.