Bürger-
initiativen
Themen

Veranstaltungen
Termine

Meinung
Forum

Downloads
Presse

Wir über uns
Aktion 21
AKTION 21

Illegale Bauarbeiten mit Wissen des Bauträgers


Montag, 15. September 2008

Weiß der Bürgermeister, was in Wien vorgeht?
In Wien sind nicht genehmigte, nächtliche Bauarbeiten illegal. Die Stadt Wien achtet streng darauf, dass von ihr beauftragte Baufirmen die geltenden Gesetze einhalten. Die zu ihrem Einflussbereich zählenden Bauträger sehen das lässiger. Motto: Bürgerinnen und Bürger sind zum verar... da.


In Wien Mitte reagiert man auf illegales Bauen erst, nachdem es nicht gelungen ist, die nachtlärmgeplagte Bevölkerung mit faulen juristischen Mätzchen auszutricksen. Spät, aber doch.
Weil Wahlen vor der Tür stehen?
Die Grundsteinlegung als Fest für Michael Häupl und gleichzeitig als Freibrief für Gesetzesverletzungen am laufenden Band – alles unter den Augen eines sich hilflos gebenden Magistrats und den konsequent wegsehenden Medien, die höchstens stereotype Schönwettermeldungen des Bauträgers bringen. Wie hat doch ein Redakteur dazu schon vor 8 Jahren zur Bürgerinitiative gemeint: „...Sie wissen schon, die teuren Inserate des Bauträgers...“

Der Schandfleck muss beseitigt werden – um einem noch viel größeren, physischen und moralischen, Platz zu machen!

Und der Bürgermeister hat die Kühnheit, seine Stimme Telefon-Stalkern zu leihen, die ihn ungebeten etwas von „jetzt nicht erfolgenden Gebührenerhöhungen“ daherreden lassen, während der illegale Baulärm vor den Fenstern nur die Hälfte davon verstehen lässt.
Wer wissen will, was zu Wien Mitte wirklich gespielt wird, erfährt dies (einstweilen nur) auf

der Homepage von Aktion21
www.aktion21.at
Zu diesem Beitrag können keine Kommentare (mehr) verfasst werden.
 
aktion 21 Datenschutzerklärung



aktion 21 Impressum



aktion 21 Petitionen



aktion 21 nun auch österreichweit ...



aktion 21 auf facebook



Alle Kommentare im Überblick ...



Bei Verweisen (sog. Links) und Kommentaren auf Veröffentlichungen mit thematischer Nähe identifizieren sich Aktion 21 pro bürgerbeteiligung bzw. die Verfasser eines Beitrags NICHT mit dem Inhalt des Links, sondern betrachten ihn nur als kritisches Zitat. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Websites und die eingebrachten Kommentare und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller von http://www.aktion21.at verlinkten Websites, die gegen geltendes Recht oder die "guten Sitten" verstoßen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links und Kommentare und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Links führen.

Cookies:
Das Cookie PHPSESSID wird vom Server automatisch erzeugt. Dieses Cookie ist nur für den Zeitraum einer Session gültig (also, solange das Browserfenster offen ist) und dient nur der besseren Benutzbarkeit der Seite. Es werden keine personenbezogenen Daten ermittelt, verarbeitet oder übermittelt! Daher ist auch keine explizite Zustimmung gemäß TKG § 96 Abs 3 erforderlich.