Bürger-
initiativen
Themen

Veranstaltungen
Termine

Meinung
Forum

Downloads
Presse

Wir über uns
Aktion 21
AKTION 21

Und schon haben wir den Knüppel-PR-Aufhänger der Stadt Wien
Wiener Waldgebiete wachsen jedes Jahr.


Dienstag, 24. Oktober 2017

Spätestens jetzt müsste ein Aufschrei bei den Wiener Grünen erfolgen. Ein guter Anlass, endlich einmal Profil zu zeigen und energisch das Thema Nachpflanzungs- & Pflegenotstand in Ballungsräumen aufzugreifen

http://wien.orf.at/news/stories/2873497/

Was nützen uns marginal wachsenden Waldgebiete am Stadtrand von Wien, wenn in den Innenstadt-Bezirken die Sommer-Temperaturen Jahr für Jahr steigen und auch die Anzahl der Tropennächte (Temperaturen sinken nächtens nicht unter 20 Grad!) laufend zunehmen. Hier ein Link zur ZAMG, die es wissen muss:

https://www.zamg.ac.at/cms/de/klima/news/drittwaermster-sommer-der-messgeschichte

Wie es gehen könnte, ist schon unendlich oft gekritzelt und palavert worden. Hier ein Link zur MA22 - Urban Heat Islands. Eine anregende Literatur, die zeigt, wie es gehen könnte. Ohne konkrete Umsetzung wird es wohl beim Konjunktiv bleiben:

https://www.wien.gv.at/umweltschutz/raum/pdf/uhi-strategieplan.pdf

Die Realität sieht so aus: Wer offenen Auges durch unsere Stadt geht, kommt - mit Ausnahme des aufgeputzten Rathausparks - mit dem Nachzählen der in diesem Sommer vertrockneten Nachpflanzungen kaum nach. Ein eklatanter Pflegenotstand der Verantwortlichen (MA42, Wiener Wohnen, etc.), der schlichtweg ignoriert wird.

Im Anhang zum x-ten Mal ein paar Fotos aus meiner unmittelbaren Wohngegend (1120; Tivoligasse/Meidlinger Hauptstraße), die ich nicht weiter kommentiere, da selbsterklärend ...

Vielleicht ein kleiner Denkanstoß in turbulenten Zeiten der Neuaufstellung. Denn wer sonst sollte sich dieses ungelösten Zukunfts-Themas ernsthaft annehmen?

Liebe Grüße
Alexander Mayr-Harting
BI Tivoli-Alarm Rettet den Springerpark

PS.: Im Anhang noch ein Standard-Bericht vom 11. September 2017 - die Problematik ist bezirksübergreifend und wohl allen Verantwortlich bekannt …
http://derstandard.at/2000063891732/Wiener-Innenstadt-bekommt-200-neue-Baeume?ref=nl&userid=418447&nlid=14





Abgestorbene Nachpflanzungen_4. Generation_Ecke Schwenkgasse_Hohenbergstraße


Abgestorbene Nachpflanzungen1_Meidlinger Hauptstraße


Abgestorbene Nachpflanzungen2_Meidlinger Hauptstraße


Abgestorbene Nachpflanzungen3_Meidlinger Hauptstraße


Beginnender Trockenschaden_Höhe Schönbrunnerstraße 282


Beginnender Trockenschaden1_Hundezone Theresienpark


Fehlende Nachpflanzung2_Steinweisweg_Marillenalm


Fehlende Nachpflanzung3_Steinweisweg_Marillenalm


Massiver Trockenschaden_Ecke Rosasgasse_Zenogasse


 
aktion 21 Petitionen



aktion 21 nun auch österreichweit ...



aktion 21 auf facebook



Alle Kommentare im Überblick ...



Bei Verweisen (sog. Links) und Kommentaren auf Veröffentlichungen mit thematischer Nähe identifizieren sich Aktion 21 pro bürgerbeteiligung bzw. die Verfasser eines Beitrags NICHT mit dem Inhalt des Links, sondern betrachten ihn nur als kritisches Zitat. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Websites und die eingebrachten Kommentare und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller von http://www.aktion21.at verlinkten Websites, die gegen geltendes Recht oder die "guten Sitten" verstoßen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links und Kommentare und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Links führen.

Cookies:
Das Cookie PHPSESSID wird vom Server automatisch erzeugt. Dieses Cookie ist nur für den Zeitraum einer Session gültig (also, solange das Browserfenster offen ist) und dient nur der besseren Benutzbarkeit der Seite. Es werden keine personenbezogenen Daten ermittelt, verarbeitet oder übermittelt! Daher ist auch keine explizite Zustimmung gemäß TKG § 96 Abs 3 erforderlich.