Bürger-
initiativen
Themen

Veranstaltungen
Termine

Meinung
Forum

Downloads
Presse

Wir über uns
Aktion 21
AKTION 21

2011 - Das siebente Komet-Jahr
ein kurzer Jahresrückblick


Samstag, 10. Dezember 2011

Der Spruch des Vfgh bzgl "Individualantrag" = Einspruch gegen die FW, eines der Hausbesitzer am Komet-Gelände, ist ausständig. Der Antrag wird voraussichtlich im Frühjahr 2012 behandelt.

Ein Ersuchen an die Umweltanwaltschaft
um einen Einspruch gegen die ohne UVP geplante, weitere Komet-Stellplatzerweiterung ergab: Das sei rechtlich nicht beeinspruchbar, aber eine reformbedürftige Gesetzeslage.

Eine Anfrage der Grünen in der Bezirksvertretung bzgl. hydrologischem Gutachten im Auftrag der Betreiber (HPD) ergab, dass es unter dem Komet-Gelände drei gespannte Grundwasserspiegel gibt. Diese seien lt. Gutachten bautechnisch nicht bedenklich.

Hr. Würzl, Geschäftsführer der Komet Betreiberholding HPD, äußerte kürzlich in einem Gespräch mit einem der acht verbliebenen Mieter im "2er Haus" , er glaube nicht an einen Abriss des Komet-Eckhauses 2012 (wie im Frühjahr 2011 angekündigt). Zur Zeit seien auch keine geeigneten Wohnungen für die acht noch wohnhaften MieterInnen des "2er Hauses" am Markt zu finden.(das 2er-Haus steht neben dem Komet-Haus).
Mit dieser Einschätzung korrespondiert auch die Tatsache, dass der Mietvetrag mit dem Tischtennisclub im ersten Stock des Komet Hauses erst kürzlich wieder weiter verlängert wurde.

Komet Medienpräsenz: Drei Presseaussendungen und mehrere - auch grosse - Berichte in Bezirkszeitung (3) , Krone (4) , Wiener Zeitung (1)

Im Oktober 2013 läuft die für das Hochhausprojekt vorgesehene Flächenwidmung aus.
Ob die bis dahin die Projekt-Finanzierung trotz anhaltender Banken-Börsen-Schulden-Euro-Krisen aufgebracht wird, bleibt fraglich.

Und so wünschen wir uns und allen MitstreiterInnen ein kometfreies 2012!

Gretl Carney
BI Komet
wann wurde der Individualantrag eingebracht? 
von Johanna Kraft am 2011-12-12 um 22:10 Uhr
ich frage deshalb, weil in unserem "Fleschgassenfall" der VfGH nach mehr als zwei Jahren nicht entschieden, sondérn an den VwGH weiterverwiesen hat.

Da mit einer Beschwerde an den VfGH, wie üblich, keine aufschiebende Wirkung verbunden ist, wurde das Haus inzwischen fertiggestellt.
 
aktion 21 Datenschutzerklärung



aktion 21 Impressum



aktion 21 Petitionen



aktion 21 nun auch österreichweit ...



aktion 21 auf facebook



Alle Kommentare im Überblick ...



Bei Verweisen (sog. Links) und Kommentaren auf Veröffentlichungen mit thematischer Nähe identifizieren sich Aktion 21 pro bürgerbeteiligung bzw. die Verfasser eines Beitrags NICHT mit dem Inhalt des Links, sondern betrachten ihn nur als kritisches Zitat. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Websites und die eingebrachten Kommentare und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller von http://www.aktion21.at verlinkten Websites, die gegen geltendes Recht oder die "guten Sitten" verstoßen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links und Kommentare und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Links führen.

Cookies:
Das Cookie PHPSESSID wird vom Server automatisch erzeugt. Dieses Cookie ist nur für den Zeitraum einer Session gültig (also, solange das Browserfenster offen ist) und dient nur der besseren Benutzbarkeit der Seite. Es werden keine personenbezogenen Daten ermittelt, verarbeitet oder übermittelt! Daher ist auch keine explizite Zustimmung gemäß TKG § 96 Abs 3 erforderlich.