Bürger-
initiativen
Themen

Veranstaltungen
Termine

Meinung
Forum

Downloads
Presse

Wir über uns
Aktion 21
AKTION 21

Mülltourismus zur MVA Flötzersteig?
Müllimporte nach Wien und Österreich?


Donnerstag, 1. Dezember 2016

Anfrage der FPÖ Ottakring in der Bezirksvertretung Ottakring am 22.9.2016
Anfrage der FPÖ Wien in der Gemeinderatsitzung am 29.9.2916


Mag. Georg Heinreichsberger und BR Christian Hein, FPÖ, stellten in der Bezirksvertretung am 22.9.2016 an den Bezirksvorsteher Franz Prokop folgende Anfrage:
  • 1) Wird in der MVA-Flötzersteig Müll aus anderen Bundesländern verbrannt?
  • 2) Wird in der MVA-Flötzersteig Müll aus anderen Staaten verbrannt?
  • 2a) Wenn ja, welche Mengen von Müll werden jeweils verbrannt, aufgelistet nach Jahren?
Das Orakel von Delphi oder „No comment“??


Die Antwort von Mag.a Ulli Sima, Stadträtin für Umwelt und Wiener Stadtwerke, vom 17. Oktober 2016 an den Bezirksvorsteher Franz Prokop von Ottakring lautete:
  • 1) Wird in der MVA-Flötzersteig Müll aus anderen Bundesländern verbrannt?
    Die Wiener Müllverbrennungskapazitäten sind auf die verwertbaren Abfälle, die im Raum Wien anfallen, abgestimmt.
  • 2) Wird in der MVA-Flötzersteig Müll aus anderen Staaten verbrannt?
  • 2a) Wenn ja, welche Mengen von Müll werden jeweils verbrannt, aufgelistet nach Jahren?
    Nein, es wird kein Müll aus anderen Staaten verbrannt.
Datei: Beantwortung v. 17.10.2016 zu lesen Klick hier
Anm. BI Flötzersteig:
Zu 1)
Bekanntlich wird Müll aus niederösterreichischen Gemeinden in Wiener MVAs verbrannt.

Anfrage der FPÖ - Gemeinderäte Ing. Udo Guggenbichler MSc, Michael Stumpf BA, Manfred Hofbauer MAS, Mag. Dr. Alfred Wansch, Veronika Matiasek und Nikolaus Amhof an die amtsführende Stadträtin für „Umwelt und Wiener Stadtwerke“ betreffend „Roms Müll in Wien“ vom 29. Sept. 2016:

Die gefertigten Gemeinderäte stellen daher gemeinsam mit den Mitunterzeichnern gemäß § 31 der Geschäftsordnung für den Gemeinderat der Stadt Wien nachfolgende

Anfrage:
  1. Wie viele Tonnen Müll pro Jahr sollen nach Österreich importiert werden?
  2. Welchen Preis pro Tonne zahlt Rom für die Verbrennung in Wien bzw. Österreich?
  3. Welche Müllkomponenten umfasst der Import?
    a) Hausmüll
    b) Sonderabfall
    c) Giftmüll
    d) Radioaktiver Müll, z.B. Spitalsmüll, etc.
  4. Wird der Müll vorsortiert?
  5. Welche Kontrollen sind vorgesehen, sowohl in Italien als auch in Österreich?
  6. In welchen Wiener Müllverbrennungsanlagen soll der importierte Abfall verbrannt werden?

Anfrage FPÖ vom 29.9.2016: https://www.wien.gv.at/ma08/infodat/2016/pgl-03088-2016-0001-kfp-gf.pdf

Anfragebeantwortung der Amtsführenden Stadträtin für Umwelt und Wiener Stadtwerke, Mag.a Ulli Sima, vom 29. November 2016 an GR Ing. Udo Guggenbichler, MSc :

„Sehr geehrter Herr Gemeinderat!
Zu der am 29. September 2916 eingelangten Anfrage betreffend „Roms Müll in Wien“ kann ich Folgendes mitteilen:
Der Stadt Wien liegen keine Angaben vor, ob und wieviel Müll aus Rom nach Österreich importiert werden soll.
Entsprechende Anfragen wären an das Bundesministerium zu richten.
In den Anlagen der Stadt Wien wird kein Müll aus Rom verbrannt.“


Datei: Anfragebeantwortung v. 29.11.2016 Zum Lesen Klick hier


Medienberichte:

http://kaernten.orf.at/news/stories/2811709/
Österreichische Anlagen nicht ausgelastet
Greenpeace: Rückstände bleiben in Österreich

https://kurier.at/chronik/oesterreich/rom-entsorgt-seinen-hausmuell-in-oesterreich/233.085.169

http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/europa/europachronik/858941_Rom-schickt-Muell-per-Bahn-nach-Oesterreich.html

sh. auch:

CO2: http://www.aktion21.at/themen/index.php?menu=106&id=2893

Fein- und Feinststaub: http://www.aktion21.at/themen/index.php?menu=106&id=2811

Wird radioaktiver Müll „blauäugig“ übernommen? http://www.aktion21.at/themen/index.php?menu=106&id=2223

Lore Kummer
1.12.2016
BI-Flötz-Mülltourismus.Flötz.2016

In Wiener Müllverbrennungsanlagen wird Plastikmüll aus Slowenienverbrannt! 
von CR am 2017-01-29 um 09:34 Uhr
Plastikmist, der in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana eingesammelt worden ist, wird nach Wien gebracht. Hier soll er in einer Müllverbrennungsanlage umweltschonend verbrannt werden, berichtete das slowenische Müll-Management laut der Agentur Hina am Montag.

In Ljubljana ist eine Anlage zwar schon lange geplant, doch will sie niemand in der Nachbarschaft haben. Die nächste Anlage in Slowenien arbeitet gewinnorientiert, wodurch die Kosten höher wären. Rund 8.000 Tonnen sollen nun jährlich in Wien verbrannt werden.

http://www.vienna.at/slowenen-wollen-kei...


Unfaßbar: Der Transport von Slowenien nach Wien und das Verbrennen des slowenischen Mülls in Wien ist für Laibach billiger als die Entsorgung vor Ort!

D.h., die Politik in Wien gibt die Gesundheit ihrer Bürger und Bürgerinnen BILLIG her!

Die Wiener zahlen nicht nur exorbitant hohe Abgaben, sie bezahlen auch mit ihrer Gesundheit.

Und die Umwelt-Stadträtin, das Gesundheitsministerium, die Umweltsprecher, die sog. ehem. "Grünen" schweigen.

"Reden ist Silber, Schweigen ist GOLD".
Ein "Heizwerk" mit 70-m-Schlot soll im Wilhelminenspital erreichtet werden 
von Robert R. am 2016-12-30 um 19:10 Uhr
http://www.heute.at/news/oesterreich/wie...

Wird da der (z.T. radioaktive) Spitalsmüll verbrannt?
Spitalsmüll 
von K. Bifl am 2017-01-02 um 10:58 Uhr
Im Hanusch-Spital gab es bis vor ca. 15 od. 20 Jahren eine eigene Spitalsmüllverbrennungsanlage,
die wurde szt. aus Umweltgründen geschlossen,
der Spitalsmüll ebenfalls in der EBS entsorgt.

Spitalsmüll darf natürlich nicht in Hausmüllverbrennungsnlagen verbrannt werden, auch nicht in der MVA Flötzersteig.
Ob ein "Heizwerk" einen 70-m-Schlot benötigt? Wird für das Wilhelminenspital eine weitere Müllverbrennungsanlage angedacht?

http://www.heute.at/news/oesterreich/wie...
Schlot für neue Müllverbrennung im Wilhelminenspital 
von Elisabeth Sch. am 2017-01-02 um 10:43 Uhr
Es gibt doch einen Schlot im Wilhelminenspital auf der Flötzersteig-Front:

http://www.schlot.at/wp/2008/09/01/1160-...

Wurde der bereits abgetragen?
Der Schlot im Wilhelminenspital 
von Manfred N. am 2017-01-06 um 18:42 Uhr
am Beginn vom Flötzersteig steht (noch).

Hier der Neubau, der dort entstehen soll:

http://www.vienna.at/wilhelminenspital-i...


Die "Pannen" gibts jedenfalls schon lange und sie werden immer mehr:

http://www.krone.at/wien/naechster-skand...

http://www.heute.at/news/oesterreich/wie...
Die "Züge der Schande" sind schon unterwegs - Rom läßt seinen (Gift)Müll in Österreich "entsorgen" ! 
von K.Sch. am 2016-12-21 um 10:21 Uhr
die „Züge der Schande“ mit UNGETRENNTEM Müll sind schon unterwegs, quer durch Europa.

http://diepresse.com/home/wirtschaft/eco...

https://kurier.at/chronik/oesterreich/ro...



Roms Bürgermeisterin erstickt im Korruptionsstrudel

http://diepresse.com/home/politik/aussen...

Die gesundheitlichen Folgen tragen die Österreicher mit:

Luftverschmutzung:

http://www.aktion21.at/themen/index.php?...


Die Verbrennungsreste landen natürlich auf Deponien in Österreich!


Wer kassiert die 30 Silberlinge?

https://www.welt.de/wissenschaft/article...
Umweltskandal im Görschitztal! 
von K. Bifl am 2016-12-28 um 19:51 Uhr
Die juristische Aufarbeitung des Umweltskandals um Hexachlorbenzol (HCB) im Kärntner Görtschitztal geht in die nächste Runde. ...

https://kurier.at/chronik/oesterreich/um...

Der Umweltminister genehmigt weitere Müll-Importe aus Italien, unkontrollierten Inhalts, Zusammensetzung und fraktionen unbekannt, "angeblich" Hausmüll, die Grünen schweigen, ... es wird kassiert.
„No comment“ 
von Karl S., 14., am 2016-12-01 um 13:55 Uhr
Ist das das gleiche wie das "Götz-Zitat"?
„No comment“ ? 
von Bifl 16., am 2016-12-01 um 20:21 Uhr
Schaut so aus

https://kurier.at/chronik/niederoesterre...

lt. diesem Bericht werden

90% des Purkersdorfer Mülls in der MVA Flötzersteig verbrannt,

und

Müll aus Klosterneuburg wird in der MVA Spittelau verbrannt.
 
aktion 21 Petitionen



aktion 21 nun auch österreichweit ...



aktion 21 auf facebook



Alle Kommentare im Überblick ...



Bei Verweisen (sog. Links) und Kommentaren auf Veröffentlichungen mit thematischer Nähe identifizieren sich Aktion 21 pro bürgerbeteiligung bzw. die Verfasser eines Beitrags NICHT mit dem Inhalt des Links, sondern betrachten ihn nur als kritisches Zitat. Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Websites und die eingebrachten Kommentare und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller von http://www.aktion21.at verlinkten Websites, die gegen geltendes Recht oder die "guten Sitten" verstoßen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links und Kommentare und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Links führen.

Cookies:
Das Cookie PHPSESSID wird vom Server automatisch erzeugt. Dieses Cookie ist nur für den Zeitraum einer Session gültig (also, solange das Browserfenster offen ist) und dient nur der besseren Benutzbarkeit der Seite. Es werden keine personenbezogenen Daten ermittelt, verarbeitet oder übermittelt! Daher ist auch keine explizite Zustimmung gemäß TKG § 96 Abs 3 erforderlich.